Neunkirchen Nightmares Baseball und Softball Club im TV 1908 Neunkirchen e.V.
Category

Teams

Damen gewinnen Deutschlandpokal!!

By | Allgemein, Damen 1, Teams

Die Nightmares Damen haben den Deutschlandpokal Softball 2018 gewonnen. Am Samstag setzten sie sich in einem spannenden Finale mit 3:2 gegen die Mannheim Tornados durch, die in der Vorwoche sich auch in der Finalserie um die deutsche Softballmeisterschaft geschlagen geben mussten.

Die Nightmares erwischten einen perfekten Start in das Endspiel und gingen nach einem Hit by Pitch mit geladenen Bases und einem darauffolgenden 2-Run-Double von Hannah Grundmann noch im ersten Inning mit 3:0 in Führung. In der Folge verteidigte Neunkirchen dank einer gut pitchenden Janneke Ogink die Führung, bevor die Tornados im sechsten Durchgang nach einem 2-Run-Single von Christin Poon bis auf einen Zähler herankamen.

Doch zu einem erfolgreichen Comeback reichte es nicht mehr. Francais Olexa machte als Closer den Sieg für die Nightmares perfekt. Das Finale im Deutschlandpokal Softball wurde im Rahmen des DBV-Länderpokal Jugend Softball ausgetragen, der am Wochenende in Neunkirchen stattfand. Für Neunkirchen ist es der vierte Gewinn des Deutschlandpokals. Damit geht es für die Nightmares nach 2 Jahren Pause wieder zurück auf die internationale Bühne. Mit dem Gewinn des Deutschlandpokals qualifizierten sie sich für den Europapokal 2019. Zeitpunkt und Ort des Cups werden üblicherweise am Ende des Jahres bekannt gegeben.

Ein perfekter Saison-Abschluss für die Nightmares! Wir bedanken uns bei allen Helfern, Fans und Freunden, die 2018 wieder zu einer erfolgreichen Saison mit unvergesslichen Momenten gemacht haben. Bereits heute steigt die Vorfreude auf 2019 und das große Highlight: Europapokal! Ein Event steht 2018 jedoch noch an. Die Nightmares-Gala am 17.November, bei der nocheinmal die Möglichkeit besteht mit Freunden und Familie die Saison ausklingen zu lassen! Karten sind ab heute erhältlich. Hier gehts zur Anmeldung.

Zwei Nightmares bei Jugend-Softball Länderpokal

By | Events, Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende fand auf unserer Anlage in Wolperath der Jugend-Softball Länderpokal statt. Neben den Auswahlteams aus Hessen, Baden-Württemberg und dem Titelverteidiger aus Bayern war auch NRW wieder dabei. Für den NRW-Kader waren erfreulicherweise auch zwei Nightmares nominiert: Leonie Lamersdorf und Amelie Roth.

Nachdem NRW sich am ersten Tag noch knapp gegen Bayern mit 3:0 geschlagen geben musste, siegte die U-16 Auswahl am Sonntag zweimal deutlich gegen Hessen (18:3) und Ba-Wü (13:0) und qualifizierte sich somit für das Finale. Dort unterlag man jedoch erneut Bayern, diesmal deutlicher als am Vortag (0:12).

Wir gratulieren NRW zu einem tollen zweiten Platz und freuen uns für unsere beiden Nightmares Leonie und Amelie für den Gewinn der Silbermedaille.

Gruppenspiele

Bayern – Baden-Württemberg 11:5
Baden-Württemberg – Hessen 8:7
Bayern – Nordrhein-Westfalen 3:0
Nordrhein-Westfalen – Hessen 18:3
Hessen – Bayern 9:15
Nordrhein-Westfalen – Baden-Württemberg 13:0

Finale

Bayern – Nordrhein-Westfalen 12:0

Endtabelle
1. Bayern
2. Nordrhein-Westfalen
3. Baden-Württemberg
4. Hessen

Individuelle Auszeichnungen
Best Batter: Farah Zuber, Baden-Württemberg
Best Pitcher: Mara Sandner, Bayern
MVP: Lioba Biswas, Bayern

Damen stehen im Deutschlandpokal-Finale

By | Damen 1, Teams
Mit 3:0 und 12:1 konnten die Nightmares-Damen am letzten Samstag bei den Freising Grizzlies frühzeitig nach zwei Spielen der Best-of-Three-Halbfinalserie das Ticket zum Deutschlandpokal-Finale am 6. Oktober lösen.
Eine starke Defensive beider Teams ließ im ersten Spiel des Tages nicht viele Baserunner zu, sodass Spannung bis zum letzten Aus garantiert war. Arlene Wachendorf konnte im zweiten Inning die Führung auf eine Single von Hannah Grundmann erlaufen und war bereits im nächsten Inning mit einem 2-RBI-Double unmittelbar an den zwei weiteren Runs (Francais Olexa und Brook Miko) beteiligt. Dem hatten die Grizzlies nur sieben Baserunner entgegenzusetzten, von denen lediglich einer überhaupt das dritte Base erreichen konnte.
In Spiel zwei ließen die Damen sogar nur drei Baserunner zu, von denen Freisings Chiara Steffen auf ein Single von Chrissi Groß den einzigen Run für die Gastgeberinnen scoren konnte. 12 Runs für Neunkirchen, unter anderem durch einen Three-Run-Homerun von Miko in Inning fünf, machten den Ausgang des Spiels schnell deutlich und so konnte die Halbfinalserie frühzeitig mit zwei Siegen für die Nightmares beendet werden.
Das Deutschlandpokal-Finale findet am Samstag, den 6. Oktober um 15 Uhr im Rahmen des DBV-Länderpokals Jugend auf heimischem Boden in Neunkirchen statt. Gegner sind in diesem Jahr die Mannheim Tornados, die jüngst das Finale um die deutsche Meisterschaft gegen die Wesseling Vermins verloren haben.

Schüler All-Star Game 2018

By | Allgemein, Nachwuchs, Schüler

Nachwuchs-Nightmares beim Schüler-All-Star-Game 2018

Jährlich organisiert der BSV ein All-Star-Game für die NRW Tossball-Liga. Bei diesem Event spielen die besten Tossballer von NRW in zwei Mannschaften (Nord und Süd) gegeneinander. Die Nightmares sind in der Süd-Mannschaft durch Amelie Roth und Brady LaCasse vertreten. Amelie spielt seit 3 Jahren sowohl in der Tossball-Mannschaft als auch in der Softball-Jugendmannschaft. Brady spielt ist zwei Jahren ein „Nightmare“. Die beiden haben eine gute Saison gespielt und gehörten zu den Leistungsträgern des Teams. Wir wünschen den beiden einen erfolgreichen Tag! Alle sind herzlich eingeladen nach Dortmund zu kommen und anzufeuern.

 

Ort: Dortmund Wanderers Ballpark

13 Uhr Little League Finale: 1. Staffel I gegen 1. Staffel II

Anschließend:  All-Star-Game-Tossball

 

Amelie Roth

 

Brady LaCasse

 

 

Nightmares qualifizieren sich für Halbfinale im Deutschlandpokal

By | Damen 1, Teams

Nachdem die Nightmares Mädels am vergangenen Wochenende leider knapp im Haldbfinale der Deutschen Meisterschaft gegen Mannheim ausgeschieden sind, spielten sie dieses Wochenende im Deutschlandpokal in Regensburg.

Als Heimteam starteten Hannah Grundmann und ihre Defense direkt stark und ließen keine Punkte zu. In der Offensive startete Francais Olexa mit einem Double und die Mädels konnten daraufhin mit zwei Punkten in Führung gehen. Die Legionärinnen konnten jedoch direkt im folgenden Inning kontern und das Spiel ausgleichen. Die Nightmares schafften es nicht in Inning 2 und 3 gegen die Regensburg Pitcherin Lara Ullmann zu punkten. Im 4 Inning platzte aber der Knoten und die Nightmares scorten 6 Runs. In den verbleibenden Innings gab es auf beiden Seiten schöne Kontakte und gute Plays, besonders von Klara Neumann, die nach ihrem Auslandsjahr direkt wieder ihre starke Leistung auf Shortstop abrufen konnte. Unsere Mädels hielten somit die Führung und das Spiel endete nach kompletten 7 Innings mit 9:5 für Neunkirchen.

Im zweiten Spiel starten Francais Olexa für Neunkirchen und Laura Dirscherl für Regensburg mit einem Nuller-Inning. Arlene Wachendorf brachte sich im 2. Inning per Hit auf Base und konnte dann durch gute Teamarbeit den ersten Punkt des Spiels scoren. Im darauffolgenden Inning war es wieder Arlene Wachendorf, die bei Bases Loaded mit einem Double einen 3 RBI Clean up hinlegte. Anschließend konnte Malia Irlenborn nach 2 Jahren Babypause erfolgreich ihr Comeback mit einem mächtigen Double feiern. Sabine Eickler brachte Malia Irlenborn mit einem harten Linedrive nach Hause. Francais Olexa und ihre starke Defensive ließen keine Runs zu und somit ging das Spiel deutlich mit 7:0 an die Nightmares.

Nächstes Wochenende geht es weiter mit dem Halbfinale gegen den Gewinner aus der Partie Karlsruhe gegen Freising

Damen scheiden aus dem Meisterschaftskampf aus

By | Damen 1, Teams

Am vergangenen Samstag mussten sich die Damen in Spiel drei und vier der Best-Of-Five-Serie gegen die Mannheim Tornados geschlagen geben und scheiden so in dem Halbfinale aus dem Kampf um die deutsche Meisterschaft aus.

Nachdem die erste Begegnung des Tages noch verheißungsvoll mit einer 2:0-Führung für Neunkirchen startete, hatte Mannheim letztlich doch den längeren Atem und konnte mit einem Walk-Of-RBI-Triple das Spiel für sich entscheiden. Endstand: 2:3 und damit die Führung in der Halbfinal-Serie.

Auch im nächsten Spiel konnten die Nightmares in Führung gehen und diese zunächst halten. Mannheim schaffte es jedoch erneut, die Führung zu drehen. Mehrere aufeinanderfolgende Hits ließen den Damen keine Chance auf einen schnellen Inningwechsel. Zwei weitere Punkte zum Ende des Spiels konnten diese Führung nicht mehr abwenden und man musste sich mit 5:8 abermals geschlagen geben.

Weiter geht es am 22.9. im Deutschlandpokal gegen die Legionäre aus Regensburg.

Spannende Spiele beim Halbfinale der deutschen Meisterschaft

By | Damen 1, Teams

In den ersten beiden Spielen der Best-of-Five Serie wurden den Zuschauern zwei spannende Spiele geboten. Die Spiele wurden von gutem Pitching auf beiden Seiten dominiert. Nach einem Split geht es nächste Woche mit Spiel 3 und 4 in Mannheim weiter. Sollte hierbei ein Team noch keine drei Spiele gewonnen haben, wird am Sonntag das entscheidende fünfte Spiel gespielt.

Spiel 1

Pitcherin Janneke Ogink legte für Neunkirchen einen starken Start hin. Gemeinsam mit ihrer starken Defense konnte in den ersten beiden Innings kein Läufer die Bases erreichen. An Schlag zeigten die Nightmares von Anfang an ihren Siegeswillen. Gegen Pitcherin Mona Hörner starteten die Nightmares mit einen Hit by Pitch und einen Sacrifice Bunt und konnten mithilfe von zwei Hits und einem Error mit 2:0 in Führung gehen. Die Führung wurde durch vier Hits auf 4:0 im folgenden Inning ausgebaut. Erst im dritten Inning gelang den Gästen die ersten Spielerinnen auf Base zu bringen. Drei Hits und zwei Errors brachte ihnen zwei Punkte ein. Neunkirchen konterte direkt und punktete durch einem Walk gefolgt von einem Hit und einem Sacrifice Flyball. In den darauffolgenden beiden Innings dominierte wieder das gute Pitching gepaart mit einer fehlerfreien Defense. Im sechsten Inning meldete sich die Tornados Offense zurück. Ein Walk, ein Double und ein Single brachten ihnen einen weiteren Run ein. Dies ließen die Nightmares nicht auf sich sitzen. Nach einem Single versuchte Francais Olexa einen inside-the-Park-Homerun zu erlaufen und wurde dabei kurz vor der Homeplate gestoppt. Trotzdem konnte auf ihren Schlag ein Run zum Spielstand von 6:3 erzielt werden. Mit diesem Polster ging es ins letzte Inning, bei dem die Top-of-the-lineup von Mannheim ihre letzte Chance erhielt, das Spiel zu drehen. Ihnen gelang lediglich eine Single bei zwei Outs und somit ging das Spiel verdient an Neunkirchen, die eine bessere Offense-Performance zeigten.

Spiel 2

Das zweite Spiel war das Duell der amerikanischen Pitcherinnen. Francais Olexa für Neunkirchen gegen April Brown für Mannheim. Lange Zeit hielten beide Pitcherinnen die gegnerische Offense in Schach. Im vierten Inning kam Janina Lübken bei zwei Outs per Single auf Base und konnte auf einem Double von Maria Schöne auf das dritte Base vorrücken. Ein gut platzierter Blooper brachte dann die 1:0 Führung für Mannheim. Auch Neunkirchen gelangen im selben Inning zwei Hits von Brook Miko und Janneke Ogink. Diese konnten jedoch nicht zu einem Run verwertet werden. Das sechste Inning brachte schließlich die Entscheidung zugunsten von Mannheim. Sydney Hart eröffnete mit einem Double. Drei weitere Singles brachten letztendlich zwei weitere Runs. Dadurch blieb Neunkirchen noch zwei weitere Innings, um diese Runs zurückzuholen. Durch eine schwache Offensive kam jedoch kein Runner über das zweite Base hinaus. Das Spiel ging somit durch eine gut aufgelegte Mannheimer Pitcherin (8 Strikeouts) verdient an die Tornados.

 

Nightmares im Halbfinale der Softball-Bundesliga!

By | Damen 1, Teams

Nach der Play-Off-Pause im vergangenen Jahr haben sich die Nightmares-Damen am letzten Samstag mit einem Sweep über den Zweitplatzierten der Bundesliga Süd, die Stuttgart Reds, zurückgemeldet. Das Ergebnis: 12:2, 6:0 und der ungefährdete Einzug ins Halbfinale der deutschen Meisterschaft. Mit insgesamt 24 zu 8 Hits ließen die Damen ihren Gegnerinnen keine Chance. Gerade Spiel zwei des Tages versprach interessant zu werden. Traf man doch mit Stuttgarts Pitcher-Import Makinna Akers, die im vergangenen Jahr im Nightmares-Jersey auflief, auf eine alte Bekannte.

An den kommenden beiden Wochenenden treffen die Nightmares nun auf die Mannheim Tornados, die im letzten Aufeinandertreffen in den Play-Offs 2016 nur knapp in fünf Spielen die deutsche Meisterschaft gewinnen konnten. Eine Rechnung also, die es zu begleichen gilt. Los geht es am kommenden Samstag, den 8. September mit den Spielen eins und zwei in Neunkirchen. Die weiteren Spiele finden eine Woche später bei den Tornados in Mannheim statt. Der Sieger dieser Best-of-Five-Serie zieht anschließend in das Meisterschaftsfinale gegen die Freising Grizzlies oder die Wesseling Vermins ein. Für den Verlierer geht es im Deutschlandpokal weiter.

 

Herren mit erneutem Sweep

By | Herren 1, Teams

Spiel 1:

Nach der sechs-wöchigen Sommerpause ging die Saison für die Nightmares Herren nun endlich weiter. Am vergangenen Wochenende spielten die Herren zu Hause gegen Ratingen und erzielten ihren zweiten Sweep der Saison.

Für die Nightmares startete Dominik Becker auf dem Mount, dieser konnte jedoch garnicht ins Spiel finden und wurde nach vier Walks bereits im ersten Inning durch Jonas Krisztian ersetzt. Durch drei schnelle Aus, hielt Jonas die Goose-Necks bei bloß zwei Runs. Die Offense der Nightmares fand auf diese frühe Rücklage keine Antwort, also ging es mit 2:0 ins zweite Inning. Im zweiten Inning ließ Jonas auf einen Double zwei weitere Runs zu. Die Nightmares konnten hingegen in der unteren Hälfte des zweiten Innings lediglich einen Run erzielen.

Im dritten Inning ließ Jonas auf mehrere Hits 4 weitere Runs zu. Diese Vier Runs, sollten jedoch die letzten Runs der Goose Necks sein. Denn nach einer Ansage von Trainer LaCasse wirkten die Herren wie ein ganz neues Team. Durch Hits von Becker, Wyant und einem Homerun von Jonas Krisztian, konnten die Herren im dritten Inning vier Runs erzielen. Zwischenstand: 8:5 für Ratingen.

Im restlichen Spiel ließ die Defense der Nightmares hinter Pitcher Jonas Krisztian keine weiteren Runs zu. Im vierten Inning konnten die Nightmares durch ein Triple von Caspers und Hits von Wyant und Polanco endlich den Ausgleich erzielen. Im fünften Inning baute die Offensive dann eine große Führung auf. Durch Hits von Becker und Lacasse und einem weiteren Homerun von Jonas Krisztian gingen die Nightmares mit 14:8 in Führung. Im sechsten In ning legten die Hausherren noch zwei Runs oben drauf und gewannen somit das erste Spiel mit 16:8.

Spiel 2:

Im zweiten Spiel startete Joshua Wyant auf dem Mount für die Nightmares. Dieser machte wie üblich kurzen Prozess mit den Gegnern. In der Offensive konnte das Amerikaner Duo im ersten Inning den ersten Run erzielen. Im zweiten Inning brachten beide Seiten nichts zu Stande. Erst im dritten Inning erzielten Josh und Jesse zusammen wieder einen Run. Josh ließ in der Defensive weiterhin keine Runs zu. Erst im fünften Inning erzielten die Nightmares die vorläufige Entscheidung. Durch mehrere Fehler auf Seiten der Goose-Necks und Hits von Becker und Wyant konnten die Nightmares die Führung auf 7:0 erhöhen.

Joshua Wyant dominierte bis zum Ende hin auf dem Mount. Wodurch das Goose-Egg für die Goose-Necks auf dem Scoreboard blieb und das Shutout von Josh besiegelt wurde.

Nächste Woche geht es für die Nightmares für die letzten Saisonspiele nach Wesseling. Ziel für das Spiel ist ganz klar gegen die Vermins zu gewinnen, bevor sie in die erste Bundesliga aufsteigen. Wesseling kann vor dem letzen Saisonspiel bereits nicht mehr von Dortmund oder Neunkirchen eingeholt werden und sicherte sich somit den zum Aufstieg berechtigten dritten Tabellenplatz.

Damen beenden reguläre Saison mit Split in Mannheim

By | Damen 1, Teams

Spiel 1:

Als sicherer Tabellendritter reisten die Softballerinnen der Nightmares am vergangenen Samstag zum letzten Spiel der regulären Saison. Die Voraussetzungen waren ausgezeichnet und bei schönstem Sonnenschein gingen sie hochkonzentriert in das erste Spiel. Bereits im ersten Inning konnten die Damen mit einem Run nach zwei Doubles in Führung gehen und im zweiten Inning gleich vier Runs nach weiteren fünf Hits nachlegen. Den ersten Run der Mannheimer in der unteren Hälfte des zweiten Innings erzielten die Gastgeber durch einen Homerun. Die Nightmares führten auch im dritten Inning noch mit 6:1 und konnten diese Führung im vierten Inning auf 8:1 ausbauen. Nach einem Pitcherwechsel der Mannheimer im fünften Inning, drei weiteren Runs, einer guten Defense der Nightmares Damen, starkem Pitching und vielen Hits endete das erste Spiel des Tages frühzeitig nach 5 Innings.

Spiel 2:

Auch für das zweite Spiel hatten sich die Damen vorgenommen die Konzentration hochzuhalten, um einen weiteren Sieg zu erkämpfen. Nach keinen Runs für beide Teams im ersten Inning konnten die Damen der Nightmares nach aggressivem Baserunning und wackelnder Defense der Mannheimer durch einen Hit und zwei Bunts mit 2:0 in Führung gehen. Leider mussten sie jedoch umgehend den 2:2 Ausgleich der Tornados nach einem Walk,Error und anschließendem Triple hinnehmen. Das Spiel blieb weiterhin spannend. Nach keinen Runs im 3. und 4. Inning waren es die Mannheimer, die nach einem Double und Triple im 5.Inning die 3:2 Führung erzielen konnten. Nach zwei weiteren Innings ohne Runs auf beiden Seiten war dies auch der Endstand und das Spiel ging knapp mit 3:2 an Mannheim.

Insgesamt war es eine sehr gute Defenseleistung der Nightmares, die gegen den Tabellenführer nur vier Runs zuließen aber selber 13 Runs scoren konnten. Nach einer Woche Pause geht es dann auswärts am 1.9. gegen Stuttgart in die erste Runde der Playoffs.