Neunkirchen Nightmares Baseball und Softball Club im TV 1908 Neunkirchen e.V.

Herren 1

2. Baseball-Bundesliga Nord-West

Trainingszeiten Sommer 2018

Mittwoch: 18 Uhr – 20.30 Uhr
Freitag: 18 Uhr – 20.30 Uhr

Christoph Bardenheuer

Christoph Bardenheuer

IF, P

#13, GER

Markus Bardenheuer

Markus Bardenheuer

C, IF

#34, GER

Reto Kortas

Reto Kortas

OF, IF

#28, GER

Urs Kortas

Urs Kortas

IF

#15, GER

Stefan Troendle

Stefan Tröndle

OF, C, IF

#12, GER

Dominik Becker

Dominik Becker

IF, P

#14, GER

Jesse LeCasse

Jesse LaCasse

C, IF

#16, USA

Jonas Krisztian

Jonas Krisztian

P, IF

#47, GER

Hendrik Tschuschke

Hendrik Tschuschke

OF, P

#31, GER

Ingo Classen

Ingo Classen

OF

#11, GER

Jens Drost

Jens Drost

OF

#75, GER

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Marco Sieg

OF

#10, GER

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Max Henseler

IF

GER

Michael Machin Polanco

Michael Machin Polanco

IF, C

#17, GER

Niklas Themel

Niklas Themel

OF

#18, GER

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Joshua Taylor Wyant

P, C, IF

#29, USA

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Sergei Heinrich

P, IF

GER

Tim Caspers

Tim Caspers

IF, P

#45, GER

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Kevin Brauer

OF

#35, GER

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Andreas Soika

P, IF

#19, GER

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Patrick Malissa

IF, OF

#66, GER

Manager

Reto Kortas

Reto Kortas

herren1@neunkirchen-nightmares.de

Trainer

Jesse LeCasse

Jesse LaCasse

herren1@neunkirchen-nightmares.de

Presse

Dominik Becker

Dominik Becker

herren1@neunkirchen-nightmares.de

Das splitten geht weiter!

By | Herren 1, Teams

Auch eine tolle Kulisse und starke Spiele können eine erneute Punkteteilung nicht verhindern.

Spiel 1

Was zunächst noch verhalten begann endete für die Nightmares in einem regelrechten Offensiv-Feuerwerk! Aber auch defensiv ließen sich die Jungs aus Neunkirchen nicht viel zu Schaden kommen. Dies lag sicher auch am starken Pitching der Nightmares-Legende Pablo Revand, der für dieses Spiel aus dem Teilzeit-Ruhestand zurück auf den Mound befördert wurde, um den anderen Pitchern eine Pause zu gönnen. Die Offensive der Wanderers fand kaum Lösungen gegen die starke Defensive, die sich auch aus knappen Situationen befreien konnte.

So ging das erste Spiel sogar mit Ten-Run-Rule nach 7 Innings mit 16:2 an die Nightmares.

Spiel 2

In Spiel 2 stand wie gewohnt Joshua Wyant als Pitcher auf dem Mound. Und auch in diesem Spiel ging es auf beiden Seiten verhalten los auch wenn die Nightmares schon im zweiten Inning mit 2:1 in Führung gehen konnten diese bis zum vierten auf ein 3:1 erhöhten. Doch im sechsten Inning schienen sich die Wanderes auf das Pitching von Wyant eingestellt zu haben und konnten durch einen 2-Run-Homerun von Herlitzius ausgleichen. Und so ging es bei traumhafter Kulisse, mit Regen und Flutlicht, nach einem 3:3 nach 7 Innings in die Extra-Innings.

Dort konnten zunächst die Nightmares durch Krisztian vorlegen, aber die Wanderers punkteten erneut doppelt und gewannen das Spiel nach 8 Innings durch einen Walk-Off mit 4:5.

Trotz der ärgerlichen Niederlage sind die Nightmares zuversichtlich ob der guten Leistungen und gehen voller Ehrgeiz in das nächste Spiel am kommenden Sonntag gegen Köln.

7.Split in Folge!

By | Herren 1, Teams

Neunkirchen Nightmares – Wesseling Vermins 11:02 / 02:03

 

Riesen Chance auf ersten Doppelsieg verpasst!

Am Sonntag hatten die 1. Herren der Neunkirchen Nightmares die Vermins aus Wesseling zu Gast. Zwar musste das Team bei den Spielen auf Ihren Trainer und Spieler Jesse LaCasse verzichten, die Motviation, endlich den ersten Doppelsieg der Saison einzufahren, war jedoch hoch.

Spiel 1:

Das erste Inning hätte für die Nightmares kaum besser laufen können. Nightmares Pitcher Jonas Krisztian gab den Gästen mit gleich 3 aufeinanderfolgenden Strikeouts keine Chance. Nun war die Nightmares Offensive gefragt. Ein Basehit und ein Error brachten Becker und Krisztian aufs Base. Durch einen 2-Base Hit von Wyant fielen gleich zwei Punkte. Weiter ging es mit einem Walk für Bardenheuer und einem Basehit für Tröndle. Durch einen weiteren Basehit von Drost konnten noch zwei weitere Punkte erzielt werden. Spielstand nach dem ersten Inning: 4:0.

Auch im 2. Inning ließ die Heim-Defensive keinen einzigen Punkt zu. Hier konnte Pitcher Krisztian zwei weitere Strikeouts auf sein Konto verbuchen. Durch aggressives Baserunning und erneut gute Schlagleistungen konnten die Nightmares ihre Führung auf 7:0 ausbauen. Das dritte Inning verlief für beide Teams gleich: 3 Batter, 3 Strikeouts. Im vierten und fünften Inning schien sich ein „Offensiv-Loch“ bei den Nightmares entwickelt zu haben. Es konnten keine weiteren Punkte erzielt werde. Wesseling jedoch schaffte es, sich in diesen beiden Innings 2 Punkte zu ergattern und holte somit ein wenig auf. Spielstand nach dem 5. Inning: 7:2.

Das 6. Inning konnte sich wiederum sehen lassen. Nach 3 weiteren schnellen Outs ging es für die Nightmares wieder in die Offensive. Hier konnte durch ein solides Hitting der Vorsprung auf 10:2 ausgebaut werden. Inning 7 war erneut mit drei schnellen Outs auf beiden Seiten zügig vorbei. Im 8. Inning gelang es den Nightmares noch einen weiteren Punkt zu erlaufen. Ein Flyout im neunten Inning beendete das 1. Spiel des Spieltages.

Spiel 2:

Nun ging es darum, auch noch das zweite Spiel für sich zu entscheiden. Das erste Inning schien dafür vielversprechend zu sein. Hier schaffte es die Nightmares-Defensive mit Pitcher Wyant die Offensive der Gäste in Schach zu halten. Und gleich darauf setzten die Nightmares mit 2 Punkten nach. Spielstand: 2:0. Auch im zweiten Inning blieb der Gastgeber konzentriert und hielt die Führung vorerst. Der Versuch, die Führung auszubauen, gelang jedoch nicht wie gewünscht. Messner, der Pitcher der Vermins, schien den Nightmares ein wesentlich größeres Problem zu bereiten, als Schnittker zuvor in Spiel 1. Es blieb beim 2:0. Bis zum 5. Inning verging nicht viel Zeit, da beide Seiten relativ zügig ihre 3 Outs einbüßen mussten.

Nun aber wurde es wieder spannend. Durch eine starke Offensivleistung der Wesselinger erzielten sie gleich 3 Punkte und gingen somit in Führung. Zwischenstand: 3:2. Im 6. Inning gelang es den Nightmares wie auch zuvor schon nicht, den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel endete mit einem Flyout zugunsten der Vermins mit 3:2.

So ging wieder einmal ein Spieltag mit einem Split für die Nightmares aus. Bemerkenswert waren die 13 Strikeouts von Jonas Krisztian in Spiel 1 und 8 Strikeouts von Joshua Wyant im 2. Spiel. Kommendes Wochenende geht es zum Aufstiegsfavoriten zu den Wanderers nach Dortmund. Spielbeginn ist anders als gewohnt um 16:30 Uhr. Spiel 2 ist für 20 Uhr angesetzt. Aufgrund der Flutlichtanlage in Dortmund sind auch Spiele am späten Abend noch möglich.

Bisherige Erfolge

  • Playoffs/Vize-Meister 2.Bundesliga 2017
  • Aufstieg 2.Bundesliga 2016
  • Aufstieg 1.Bundesliga 2004