Die History der Neunkirchen Nightmares

2020

Zu Beginn des Jahres 2020, in welchem die Saisonvorbereitungen zunächst ihren normalen und regulären Gang nahmen, konnte noch niemand ahnen wie dramatisch und schnell die Ereignisse in Folge des Coronavirus über uns hereinbrechen würden. Wie nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche waren auch wir quasi über Nacht von Auflagen und Einschränkungen betroffen, welche den gesamten Trainings- und Spielbetrieb lahm legten. Noch vor den behördlichen Verboten wurde der Trainingsbetrieb der Abteilung am 13.03 eingestellt (es war tatsächlich ausgerechnet ein Freitag der dreizehnte).

Nach einigen Wochen zeigten sich erste Lockerungsmaßnahmen, die einen eingeschränkten Trainingsbetrieb für Freiluftsportarten ab dem 07.05.2020 zuließen. Strenge Hygieneregeln und umfangreiche organisatorische Maßnahmen waren dieBedingung für eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes. Nachdem diese mit nichtunerheblichem Aufwand sichergestellt werden konnten, startete am 18.05.2020 wieder der Trainingsbetrieb. Im Vorfeld wurde abgeklärt, ob es bei den Teams oder Vereinsmitgliedern Vorbehalte oder Bedenken gab, denn selbstverständlich war klar, dass diese Situation sehr individuell eingeschätzt wurde bzw. sollten Angehörige von Risikogruppen keiner Gefahr ausgesetzt werden. Erfreulicherweise gab es keine Bedenken, auch in Bezug auf einen eventuellen Ligabetrieb.

Nachdem sich die Situation weiter stabilisiert hatte, wurde Anfang August ein eingeschränkter Ligabetrieb im DBV und BSVNRW aufgenommen. Am offiziellen Spielbetrieb nahmen in diesem Jahr unsere Bundesliga-Damenmannschaft, die Herrenmannschaft sowie die Jugend teil. Das BBQ-Team absolvierte mehrere Freundschaftsspiele. Events wie Saisoneröffnung, Unser Dorf spielt Baseball, aber auch die DM der Softball-Juniorinnen konnten aufgrund der Coronaverordnungen leider nicht durchgeführt werden, was uns Einnahmeverluste bescherte, die jedoch durch Wegfall anderer Kosten teilweise kompensiert werden konnten. Einzig das Sommercamp für Kinder und Jugendliche war behördlicherseits erlaubt und wurde unter strengen Hygienemaßnahmen, aber dennoch erfolgreich durchgeführt, da auch im Vorfeld ein reger Zuspruch zu verzeichnen war.

Auch wenn die Vorzeichen enorm negativ waren, entwickelte sich die Saison 2020 zu einem sportlichen Highlight. Insbesondere zum Saisonende steigerte sich die Spannung immer mehr, das wieder erstarkte Herrenteam konnte in einer Best-of-Five Serie, die an Dramatik kaum zu überbieten war, die Ratingen Goose Necks schlagen und damit den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga feiern. Das Damenteam, welches sich im Umbruch befand und zudem auf amerikanische Unterstützung verzichten musste, landete in der regulären Saison auf Platz 3 der Nordgruppe. Die Playoffs zur Deutschen Meisterschaft waren somit verpasst und man hatte einen langen Weg im Deutschlandpokal vor sich. Mittlerweile hatte sich das Team aber gefunden und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Nachdem im Finale des Deutschlandpokals der Deutsche Vizemeister Freising Grizzlies auf eigenem Platz in einer Best-of-Three Serie bezwungen werden konnte, war der Jubel natürlich riesengroß. Auch der Jugendbereich entwickelte sich im Verlauf der Saison immer besser. Für die Softballjugend gab es in 2020 keinen Ligabetrieb, der Trainingsbetrieb lief dennochweiter. Leider musste die im Herbst angesetzte, innoffizielle Meisterschaft der Softball-Jugend in Karlsruhe aufgrund wieder ansteigender Coronazahlen abgesagt werden.

Neben den sportlichen Erfolgen können wir für unsere Bauprojekte Überdachung Batting-Cage und Aufstockung Clubhaus ebenfalls Erfreuliches vermelden. Nachdem im Frühjahr die entsprechenden Förderanträge im Rahmen des NRW-Programms „Moderne Sportstätte2022“ eingereicht wurden, erwartete man mit Spannung einen hoffentlich positiven Bescheid. Im Mai wurde der Bauantrag für die Aufstockung des Clubhauses gestellt, und Mitte Oktober die Baugenehmigung erteilt (die Baugenehmigung für das Batting Cage liegt schon länger vor). Kurz darauf erreichte uns auch die Förderzusage in Höhe von rd. 95.000,-€ für beide Projekte. Auch hier war die Freude natürlich groß. Weiteren Verbesserungen auf unserer Anlage sollte damit nichts mehr im Wege stehen, die Vorbereitungen für diese Projekte werden in der Winterpause durchgeführt, und wir hoffen bis spätestens Mitte 2021 mit diesen Maßnahmen abzuschließen.

Am Ende einer sehr außergewöhnlichen Saison bedanken wir uns vor allen Dingen bei unseren Helfern und treuen Fans, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und verantwortungsvoll und umsichtig mit der Situation umgegangen sind. Insofern sind wir glücklicherweise „Coronafrei“ durch diese Saison gekommen, auch dank des ebenfalls besonnenen Verhaltens unserer Spielerinnen und Spieler.

2019

Ein sehr abwechslungsreiches und turbulentes Jahr war die Saison 2019. Sportlich, sowie auch im Vereinsleben gab es viele freudige Momente, die glücklicherweiseam Ende den negativen Ereignissen und sportlichen Niederlagen deutlich überlegen waren.

Für das Damenteam stand nach längerer Abwesenheit auf dem internationalen Parkett endlich wieder die Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger an, welcher dieses Jahr in Prag ausgetragen wurde. Einem holprigen Start, der unter anderem durch die überraschende Abreise der Pitcherin Makeleigh Dooley vor Turnierbeginn und viel Verletzungspech bereits zum Anfang des Turniers geschuldet war, folgten in starken Spielen viele Siege und man konnte letztlich einen respektablen achten Platz belegen. Die personelle Schwächung der Mannschaft machte sich aber auch in den Playoffs und den Spielen zum Deutschlandpokal bemerkbar, sodass kein Finalspiel erreicht werden konnte. Das Team blickt dennoch auf eine tolle Saison zurück in der viele talentierte Nachwuchsspielerinnen erfolgreich eingegliedert werden konnten.

Nach einer erfolgreichen Saison 2017 des Herrenteams und einem eher durchschnittlichen Jahr 2018 setzte sich dieser Trend fort und resultierte in einem überraschend schwachen 2019. Auch war der Import auf der Pitcherposition nicht so stark wie erhofft, hinzu kam, dasauch hier der Spieler es vorgezogen hatte, gemeinsam mit der Pitcherin des Damenteams vorzeitig abzureisen. Insoweit fiel die nicht leichte Entscheidung für 2020 in der Verbandsliga NRW anzutreten, wenngleich ein Verbleib in der 2. Bundesliga regulär möglich gewesen wäre. Alles in allem keine erfreuliche Saison, aber auch keine Situation die man nicht in der Vergangenheit schon erlebt und gemeistert hatte. Es steht daher für die kommende Saison an, den Herrenbereich wieder zu stabilisieren und Perspektiven für die Zukunft zu schaffen.

Aufgrund der Altersstruktur die sich für die Saison 2019 ergeben hatte und die sehr schwierig war, konnte kein Jugend- oder Junioren Nachwuchsteam gebildet werden. Aus diesem Grund wurde mit den zur Verfügung stehenden Spielern neben der zweiten eine dritte Herrenmannschaft gemeldet. Es war von vornherein klar, dass dies auch als Experiment zu sehen ist, da nicht gesichert war, ob für alle Spieltage genügend Spieler aus dem gesamten Herrenkader zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite wollte man vermeiden, dass zu viele Spieler nicht hätten eingesetzt werden können, denn dies wäre ohne dieses dritte Herrenteam der Fall gewesen. Leider stellte sich im Verlauf der Saison heraus, dass der Gesamtkader doch zu dünn war um zu einem geordneten Spielbetrieb sicherzustellen. Auch für das zweite Herrenteam war noch „Luft nach oben“, da viele Spiele verloren gingen, wenn auch überwiegend nur knapp.

In der Saison 2019 spielte die Softball Jugend in einer Spielgemeinschaft mit den Hagen Chipmunks. Die anfangs noch unerfahrene Spielgemeinschaft startete stark in die Saison und wurde sogar ungeschlagen Ligameister. Dadurch gestärkt konnten die Spielerinnen bei der U16 Deutschen Meisterschaft Softball in Karlsruhe den dritten Platz erlangen und beendeten die Saison somit sehr erfolgreich.

Da sich 2019 die Altersklassen des BSVNRW geändert haben, mussten die jüngsten Nightmares zwangsläufig in einer anderen Liga starten, um so vielen Kindern wie möglich eine Spielmöglichkeit zu bieten. Die Jungs und Mädchen in der Altersklasse von 2006-2010 spielten gemeinsam und starteten in den Little League Majors. In dieser Liga wird schon wie im „echten“ Baseball mit Pitcher und Catcher gespielt, aber mit einigen Regeln, die das Spiel einfacher machen. Diese Liga war im Vergleich zu der Tossball-Liga der Jahre zuvor deutlich stärker besetzt, und dies mit Teams, die schon über längere Erfahrung in dieser Liga verfügten. Die fehlende Übung und Routine bei Pitchern und Catchern trat deutlich zutage, so dass die Mannschaft insgesamt einen schweren Stand hatte.

Die Baseballtaxis spielte im Jahr 2019 bereits ihre dritte Saison in der im Winter 2016/2017 gegründeten BSVNRW BBQ-Liga.  Die Mannschaft konnte an allen Spieltagen der Saison teilnehmen und hat im Laufe der Saison eine nach und nach besser werdende Leistung gezeigt, insbesondere sah man eine deutliche Verbesserung der sportlichen Leistung und des Regelverständnisses. Zum Ende der Saison platzierte das Team durch die beiden abschließenden Siege im Mittelfeld der BBQ-Liga.

Aufgrund des Umbruchs im Herrenbereich wird in der Saison 2020 lediglich ein Herrenteam in der Verbandsliga NRW an den Start gehen. Das Damenteam tritt wieder in der Softball-Bundesliga Nord an, und auch die Nachwuchsteams Jugend, Softball-Jugend und Softball Juniorinnen nehmen, wie auch das Funteam „Taxis“ wieder am Ligabetrieb teil.

Für die dringenden notwendigen Maßnahmen des Platzaufbaus fehlte es in den letzten Jahren erheblich an Mitteln, so dass wir für die nächsten Jahre große Hoffnungen in das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes NRW setzen. Da aus diesem Programm nicht Kommunen, sondern nur Vereine antragsberechtigt sind, welche eine eigene bzw. langfristig gepachtete Sportanlage als wirtschaftlicher Träger unterhalten, besteht für die Baseball- und Softballabteilung berechtige Hoffnung, aus diesem Fördertopf eine größere Summe zu erhalten. Wir hoffen, aus diesem Programm nun endlich einen Großteil der Kosten für die langersehnte Überdachung des Battingcages finanzieren zu können, sowie für eine geplante Teilaufstockung des Clubhauses, um der Raumnot der Umkleiden ein Ende zu bereiten.

2018

Während sich der Baseballbereich positiv entwickelt und stabilisiert hat, ist  die allgemeine Entwicklung im Softballsport auf einem schwierigen Weg, und wirkt sich naturgemäß auch auf unsere Situation aus. Seit 2013 hat sich die Zahl der Softballteams im Ligabetrieb NRW halbiert. Auch wir können für die Saison 2018 keine zweites Damenteam und auch kein Jugendteam stellen, jedoch tritt in 2018 ein weiteres Herrenteam in der Bezirksliga an.
Unser Herrenteam 1 verbuchte eine Saison ohne größere Höhen und Tiefen und konnte den Klassenerhalt und den Verbleib in der 2. Bundesliga Nord-West sichern.

Das Softball-Bundesligateam fand unerwartet schnell wieder in die Erfolgsspur zurück und spielte eine starke Saison, welche in einem spannenden Finale gegen die Mannheim Tornados mit dem Gewinn des Deutschlandpokals gekrönt wurde. Nächstes Jahr werden  die Nightmares daher auch wieder im europäischen Wettbewerb unterwegs sein.

Auch die Junioren waren mit dem Meistertitel in der Landesliga NRW erfolgreich, zumal hiermit eigentlich nicht zu rechnen war.

Für die Saison 2019 ergeben sich strukturelle Änderungen in den Altersklassen. Demzufolge werden die bisherigen Tossballer in der Little League Major antreten, was eine große Herausforderung darstellt.
Zahlreiche Events wurden dieses Jahr wieder durchgeführt, unter anderem das Abschlussturnier der BBQ-Liga NRW und der Länderpokal Softball-Jugend in Verbindung mit dem Finale des Deutschlandpokals Softball, aber auch natürlich unser Sommercamp und das Fun-Turnier Unser Dorf spielt Baseball.
Gewaltige Herausforderungen stehen im Bereich Platzbau für 2019 auf der Agenda.Leider mussten wir im Laufe der vergangenen Saison feststellen, dass die Asche des 2014 erstellten Softball-Infields, nach wie vor nicht die erforderliche Festigkeit aufgebaut hat, die für den Ligabetrieb erforderlich ist, und somit zwingend erneuert werden muss. Ebenfalls besteht eine Forderung der Bundesspielordnung für die Errichtung eines Warningtracks ab 2020 für die 1. und. Baseball-Bundesliga. Last but not Least ist die seit Jahren geplante Errichtung einer Überdachung für das Battingcage nunmehr behördlicherseits genehmigt und soll somit auch mittelfristig umgesetzt werden. Trotz bereits erheblicher Eigenleistung für das Abräumen der alten Asche und das das Herstellen des Warningtracks klaffen immer noch große Finanzierungslücken, zumal die öffentliche Unterstützung nach wie vor aufgrund leerer Kassen minimal ist.

2017

Ein besonderes Jahr sollte es für das Herrenteam der Nightmares werden, kehrte man doch nach 8-Jähriger Abwesenheit in eine DBV-Liga zurück. Ausgegebenes Ziel für den Start in der 2. Baseballbundesliga Nord-West war der Klassenerhalt, welcher als nicht einfach eingeschätzt wurde. Auch wenn die ersten Spiele noch etwas holprig liefen und hier und da noch Lehrgeld gezahlt werden musste, wurde spätestens in der zweiten Saisonhälfte klar dass sich die Mannschaft in der oberen Tabellenhälfte etabliert hatte. Gekrönt wurde die reguläre Saison mit einem sensationellen Vizemeistertitel und dem Erreichen der Playoffs.

Das Softball-Bundesligateam hatte durch die Rückkehr von  Liz Lucas in die USA und der Ausfall weiterer Leistungsträger eine schwierige Saison zu überstehen. Hinzu kam, dass es mit der Verstärkung aus den USA auch nicht wie vorgesehen klappte. Mit den Wesseling Vermins, Mannheim Tornados und Hamburg Knights hatte man zudem  die stärksten Teams im deutschen Softball als Gegner. Dennoch gelang zumindest  ein Doppelsieg gegen den Lokalrivalen Wesseling Vermins, der jedoch nicht reichte um einen vierten Platz in der Liga nach regulärer Spielzeit zu vermeiden. Dadurch wurden die  Playoffs um die Deutsche Meisterschaft verpasst, und es ging nun um den Deutschlandpokal, wo die Endstation Hamburg Knights hieß, die dieses Mal einfach zu stark waren.

Bei den Junioren waren die Erwartungen nach der Perfect Season 2016 hoch, jedoch startete das Team in die neue Saison mit einigen altersbedingten Abgängen und musste zur Mitte der Saison weiterhin den Weggang des etatmäßigen Pitchers verkraften. Jedoch konnte man diese im weiteren Verlauf der Saison durch Teamwork auf dem Mound weitgehend kompensieren. Auch Durchhaltevermögen, Teamgeist und spielerische Leistung entwickelten sich positiv.

Die Jugend Softball-Mannschaft spielte 2017 wieder in der Hessenliga. Zum Ende der Saison trat das Team bei der U19 Deutschen Meisterschaft an und konnte trotz eines zusammengewürfelten Teams den 5 Platz erzielen.

Die Tossballer spielten in der Saison wieder einen regulären Ligabetrieb, da sich der in 2016 eingeführte Turniermodus nicht bewährt hatte. Die Nightmareskiddies haben eine gute Saison gespielt, wenngleich auch des Öfteren eine Niederlage zu verzeichnen war. Eine schöne Überraschung kurz vor Weihnachten waren neue Trainingsanzüge für das Team, welche wir über ein Gewinnspiel der Drogeriekette Rossmann gewonnen hatten. Jetzt können unsere Minis gut gelaunt und gut angezogen in die nächste Saison starten.

Erstmals nahm 2017 ein Team an der neu gegründeten Fun-Liga (BBQ-Liga NRW) teil. Die monatlichen Turniere mit jeweils drei Teams haben eine Menge Spaß gemacht und man freute sich nicht nur wegen der sportlichen Komponente auf die nächsten Spiele, sondern auch wegen der netten Gegnerteams. Das Fazit aller Mannschaften und der Liga war deshalb auch so gut, dass die BBQ Liga weitergeführt wird und die „Baseball-Taxis“ der Saison 2018 voller Tatendrang entgegensehen.

Eine größere Baumaßnahme und damit auch finanzielle Herausforderung stand 2017 mit der Sanierung der Infieldasche des Baseballfeldes an. Diese wurde Ende 2017 durchgeführt und somit konnte zum Saisonbeginn 2018 der Spielbetrieb auf der sanierten Fläche stattfinden. Für die geplante Erneuerung des linken Outfieldzaunes machte uns leider die Witterung einen dicken Strich durch die Rechnung, sodass diese Maßnahme immer wieder verschoben werden musste, und daher nur ein Teilbereich fertiggestellt werden konnte.

2016

Im Jubiläumsjahr 2016 starteten die Nightmares mit 8 Teams im Ligabetrieb, mangels Möglichkeiten im BSVNRW wurde das neue Softball-Jugendteam in der Hessenliga untergebracht.

Das Herrenteam starte in diesem ersten Jahr in der Verbandsliga furios, und obwohl dies nach langer Zeit wieder eine Saison mit Doubleheadern war, schaffte es das aus alten Hasen und jungen Spielern zusammengesetzte Team zu Beginn der Playoffs auf den ersten Tabellenplatz. Von diversen Verletzungen und Ausfällen geschwächt, konnte in den Playoffs nicht ganz an die starke Leistung der Saison angeknüpft werden, dennoch reichte es am Ende zur Aufstiegsberechtigung in die 2. Baseball-Bundesliga, welche nächstes Jahr durch die Zusammenlegung von Regional- und zweiter Liga neu strukturiert sein wird. Damit wird die eigentlich nächsthöhere Regionalliga übersprungen die es in Zukunft nicht mehr geben wird. Es wird also keine leichte Saison nächstes Jahr, aber wir haben nach 2008 erstmals wieder ein Herren und ein Damenteam im DBV-Spielbetrieb.

Im Bundesligateam der Softballdamen gab es durch Weggang bzw. Karierreende  Neubesetzungen mit jüngeren Spielerinnen, so daß die Erwartungshaltung an diese Saison niedrig gehalten war. Gegen Mannheim und Wesseling konnte man sich dieses Jahr nicht allzu viel ausrechnen und so stand am Ende der regulären Saison der dritte Tabellenplatz in der Nordgruppe. Überraschend war dann der Erfolg im Halbfinale über die Wesseling Vermins, welche man in einer packenden Best-of-Five Serie bezwingen konnten, nachdem vorher alle Spiele an Wesseling gegangen waren. Auch die ersten beiden Spiele im Finale gegen die Mannheim Tornados konnten gewonnen werden, so dass der Traum vom ersten Titelgewinn zum Greifen nach schien. Leider wurden die beiden Rückspiele in Mannheim knapp und etwas unglücklich verloren. Im entscheiden fünften Spiel hatten die Tornados die besseren Nerven und konnten so den Titel nach Mannheim holen. Eine große Enttäuschung konnte man nicht verhehlen und so blieb nur noch das Pokalfinale im Deutschlandpokal in dem man ausgerechnet wieder auf die Wesseling Vermins traf. Sich gegen einen so starken Gegner nochmal zu motivieren war nicht leicht, dennoch bewiesen die Ladies Moral und starten nach hohem Rückstand eine Aufholjagd. Am Ende reichte es nicht, die Wesseling Vermins gewannen 10:7. Bei aller Enttäuschung und dem nunmehr siebten Vizemeistertitel muss man dennoch positiv resümieren, dass sportlich viel mehr erreicht wurde als zu Beginn der Saison eigentlich zu erwarten war.

Das wieder von Spielertrainer Jesse LaCasse betreute Juniorenteam lief dieses Jahr zu Hochform auf und wurde mit 10 Siegen und 0 Niederlagen Meister in der NRW-Landesliga. Die Damen 2 konnten sich nach etwas wackeligem Start hat im Laufe der Saison immer mehr steigern und konnten mit einem ausgeglichenen Verhältnis von Siegen und Niederlagen auf Platz 3 der Landesliga abschließen. Das Jugendteam der Nightmares hatte keine leichte Saison, diesmal reichte es nur für den vorletzten Platz in der Landesliga, allerdings muss man positiv vermerken, dass der Abstand zu Platz 3 nur einen Punkt beträgt. Die Teeballer knüpften an ihre gute Leistung aus dem Vorjahr an und bestritten wieder eine erfolgreiche „Winning Season“, d.h. heißt mehr Siege als Niederlagen auf dem Konto. Ein wichtiges Nachwuchsteam welches Anfang dieses Jahr aus der Taufe gehoben wurde, war unsere Jugend Softballmannschaft mit vielen Neueinsteigern. Das Team hat im Ligabetrieb des Hessischen Baseball- und Softballverbandes teilgenommen, da in NRW kein Spielbetrieb in dieser Altersklasse möglich war.

Zum Ende der Saison wurde in Spielgemeinschaft mit den Dreieich Vultures an der inoffiziellen Meisterschaft der Softball Jugend in Karlsruhe teilgenommen. Es war sicher kein leichtes erstes Jahr aber die Mädels hatten sehr viel Spaß und sind als richtige Gemeinschaft zusammengewachsen.

2015

Zur Saison 2015 kehrte Spielertrainer Jesse LaCasse zu den Nightmares zurück, der zuletzt 2005 mit dem Herrenteam in der Baseball-Bundesliga gespielt hatte. Das neu formierte und von Jesse trainierte Juniorenteam spielte eine erfolgreiche Saison in der besonders einige hart umkämpfte Siege die gute Moral des Teams unter Beweis stellten. Am Ende stand ein sehr guter zweiter Platz in der Landesliga. Unser Herrenteam spielte ebenfalls eine erfolgreiche Saison, am Ende stand man punktgleich mit 3 weiteren Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 4. Das Jugendteam spielte ebenfalls in der Landesliga und landete im Mittelfeld der Tabelle. In der Teeballiga gab es dieses Jahr keine Abschlusstabelle, die Nightmares-Minis konnten  jedoch zahlreiche Siege verbuchen und gewannen außer gegen die starke Bonner Mannschaft und einer Niederlage gegen Cologne Cardinals alle Spiele der Saison. Für das Team Damen 2 (Landesliga) und Juniorinnen (Verbandsliga) reichte es diesmal nur für eine Platzierung in den unteren Rängen der Ligen. Das Softball-Bundesligateam stand zum Ende der regulären Spielzeit auf dem erste Platz in der Liga, in einer hart umkämpften Finalserie behielten nach fünf Spielen jedoch letztlich die Wesseling Vermins die Oberhand. Auch der Deutschlandpokal konnte dieses Jahr nicht gewonnen werden, nach einer anstrengenden Saison und diversen Ausfällen zum Finalspiel musste man sich starken Mannheim Tornados geschlagen geben. Auf der Habenseite stehen jedoch der Vizemeistertitel und ein hervorragender 3. Platz beim Europapokal der Pokalsieger in Prag. Zahlreiche  Schul- und Ferienprojekte wurden im Sommer durchgeführt, neben dem traditionellen und sehr gut besuchten Sommercamp wurden mit zahlreichen Schulen in Neunkirchen und Umgebung Schnuppertage organisiert unter anderen in der Grundschule Much, Gymnasium Hennef, Anno-Gymnasium Siegburg, Antoniuskolleg Neunkirchen, Gesamtschule Neunkirchen, Ritter-Göttscheid-Grundschule Neunkirchen. Ein Highlight der Saison war die diesjährige Auflage von „Unser Dorf spielt  Baseball“ bei der sich die rekordverdächtige Anzahl von 12 Teams angemeldet hatte um an dem beliebten Hobbyturnier teilzunehmen.

Traditionell werden von den Nightmares Turniere des Deutschen Baseball- und Softballverbandes ausgerichtet. Dieses Jahr waren es gleich zwei Veranstaltungen die in Wolperath durchgeführt wurden, im Frühjahr der Länderpokal der Softball Juniorinnen und im Herbst der Länderpokal der Softball Jugend in Verbindung mit dem Endspiel des Deutschlandpokals Softball. Mit dem letztgenannten Turnier endete ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr für die Nightmares, besonders erwähnenswert ist, dass die die Mitgliederzahlen zum Ende des Jahres um ca. 25 % auf über 100 gesteigert werden konnten. Hiermit waren die Aktivitäten jedoch noch immer nicht beendet, zum  Abschluss fand noch eine gemeinsame Fahrt der Jugend- und Juniorenteams in das Fort Ommeroth nach Waldbröl statt. Neben Teamübungen wie Geocaching, Übungen und sportlichen Aktivitäten wurde auf gemeinschaftlichen Einsatz beim Kochen, Lagerfeuer und Spiele gesetzt. Das endgültige Saisonende leitete dann die Nightmares-Gala in der Gaststätte Pütz Jupp in Wolperath ein, es wurden die Personal Awards der vergangen Saison vergeben und es gab ausreichend Gelegenheit die Saison feucht-fröhlich ausklingen zu lassen.

2014

Ein sehr ereignisreiches Jahr sollte es für die Nightmares werden. Zunächst erreichte uns zu Beginn des Jahres die Nachricht, dass wir von der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid die lange beantragte Förderung für den Umbau des Softball-Infields als Aschefläche erhalten.

Diese Arbeiten wurden in Windeseile geplant, ausgeschrieben und im März 2014 ausgeführt. Auch sollte wenn möglich die dringend benötigte Bewässerungsanlage dieses Jahr errichtet werden. Hierzu veranstalte der Förderverein Baseball-Softball e.V. im April 2014 in der Sporthalle Neunkirchen ein Konzert der Bläck Fööss um die nötigen Gelder aufzubringen. Direkt im Anschluss erfolgt ein einem wahren Kraftakt das Herstellen der Gräben für die Rohrleitungen und eine Woche später war der Platz nach Einbau aller Rohre und Beregner wieder spielbereit. Nun konnte die Saison starten.

Für Furore sorgte das in diesem Jahr von Christoph Bardenheuer als Nachfolger vom langjährigen Coach Mike Daniels trainierte Softball-Bundesligateam beim Europacup der Pokalsieger in Porpetto/Italien. In einem spannenden Turnier konnte der 2. Platz belegt erreicht werden, eine tolle Leistung mit der niemand gerechnet hatte. In der Bundesliga konnte nach einem etwas unglücklichen Ausscheiden gegen die Hamburg Knights nicht das Endspiel um die Meisterschaft erreicht werden, allerdings tröstet der zum 3. Mal in Serie gewonnene Deutschlandpokal darüber hinweg.

Unser Herrenteam landete in diesem Jahr wie das Jugendteam im Mittelfeld der Landesliga 2, bzw. der Jugend-Landesliga 3. Die Damen 2 erreichten nach durchwachsenem Start einen guten 2. Platz in der Landesliga 3. Auch die Teeballer schafften mit Platz 3. eine Positionierung auf den oberen Rängen. Nicht leicht hatten es die Juniorinnen in der Softball-Verbandsliga, immerhin konnte mit nur einem Punkt Unterschied zu Ratingen der 4. Platz zuwege gebracht werden. Bei der Deutschen Meisterschaft der Softball-Juniorinnen in Neunkirchen, welche gleichzeitig den Saisonabschluss einläutete, konnte ebenfalls der 4. Platz erreicht werden. Dieses Event brachte noch mal eine Menge Besucher nach Neunkirchen die bei strahlendem  Sonnenschein spannende Spiele erleben durften. Im Endspiel setzten sich die Freising Grizzlies mit 11:1 gegen die Wesseling Vermins durch.

2013

Nach der lange geplanten und dringend erforderlichen Sanierung der Rasenfläche begann die Saison in diesem Jahr etwas verspätet, dies tat jedoch einem tollen Saisonstart der Teams keinen Abbruch. Insbesondere die Teeballer konnten die Saison letztlich mit einem 2. Platz in der Schülerliga II krönen, eine enorme Steigerung zum 6. Platz der letzten Saison. Die Herrenmannschaft schloss mit Platz 2. in der Landesliga II ab und die Junioren konnten den dritten Platz in der Landesliga erzielen. Leider kann aus personellen Gründen die Aufbauarbeit am Juniorenteam nicht fortgesetzt werden, so dass die verbliebenen Spieler in der nächsten Saison das Herrenteam verstärken werden. Vizekirchen – so könnte man nach Abschluss des Jahres 2013 für unser erstes Damenteam sagen, zum fünften Mal wurde dieses Jahr der Titel des Vizemeisters in der Endspielserie gegen die Wesseling Vermins erreicht, und dennoch kann dies nach den vielen Abgängen zum Ende der letzen Saison als Erfolg gewertet werden, zumal mit dem Gewinn des Deutschlandpokals und dem 4. Platz beim Europacup in Fermo weitere Erfolge erzielt wurden. Auch die die 2.Softballmannschaft konnte sich gegenüber dem Vorjahr steigern und schloss mit Platz 3. in der Landesliga II ab. Das Jugendteam erreichte den 5. Platz in der Landesliga III. Einen schönen Saisonabschluss gab es dann noch in Form einer gut besuchten und äußerst gelungenen Nightmares-Gala im Landhaus Herchenbach; im Verlauf des Abends gab es ein Quizspiel, es wurden Ehrungen vorgenommen und über Personal Awards der vergangen Saison abgestimmt.

2012

Auch das Jahr  2012 sollte wieder ein erfolgreiches für die Teams der Nightmares werden,  auch wenn es für das Damenteam in der Meisterschaft leider wieder nur für den Titel des Vizemeisters gereicht hat. Die neue Spielform der Deutschen Softball-Meisterschaft sah vor, die Finalrunde in einer „Best of Five“-Serie auszuspielen. Da beide Hinspiele gegen die Wesseling Vermins verloren gingen, stand man in den Rückspielen in Wesseling bereits mit dem Rücken zur Wand. Dennoch gelang es das erste hart umkämpfte Spiel zu gewinnen, jedoch verlor man das zweite Spiel knapp und etwas unglücklich und damit war der Traum von der Meisterschaft ausgeträumt.  Am darauffolgenden Wochenende konnte man jedoch den Fluch des ewigen Zweiten brechen und die Saison mit dem Gewinn des Deutschlandpokals gegen die Mannheim Tornados krönen. Die Herrenmannschaft startete diese Saison in der Landesliga und gewann bis auf eine Niederlage alle Spiele und so konnte zum Abschluss der Saison endlich wieder ein Meistertitel für das Herrenteam verbucht werden. Die 2.Softballmannschaft starten in eine schwierige Saison, nachdem unter anderem aus Altersgründen zahlreiche Abgänge zu verzeichnen waren. Am Ende stand ein 6. Platz in der Landesliga 1, mit dem man zufrieden sein konnte. Die neugegründete Juniorenmannschaft übertraf in ihrer ersten Saison in der Landesliga sogar das gesteckte Ziel mit einem der oberen Tabellenränge abzuschließen. In einem heiß umkämpften Duell am letzten Spieltag gegen die Werler Wölfe bewies das noch junge Team Nerven und konnte sich am Ende klar mit 10:4 durchsetzen und sicherte sich damit den Ligameistertitel in der Juniorenlandesliga. Auch das Jugendteam, welches im Grunde einen kompletten Neuanfang verarbeiten musste, belegte mit Platz drei in der Landesliga eine nicht zu erwartende gute Platzierung.

2011

Viel zu feiern gab es in diesem Jahr für die Nightmares, bestand die Baseball- und Softball Abteilung des TV Neunkirchen 1908 e.V. mittlerweile seit 20 Jahren. Zu diesem Anlass erschien auch eine Chronik, die im Clubhaus erhältlich ist. Auch dieses Jahr konnten die Softballerinnen des ersten Damenteams den Nordmeistertitel erringen. Im Finale in des Turniers in Ratingen musste man sich letztlich den Mannheim Tornados, welche in der Saison keine einziges Spiel verloren hatten, mit 5:9 geschlagen geben. Für die Herren 1 stand nach einer durchwachsenen Saison der vorletzte Tabellenplatz der Regionalliga auf dem Papier. Bedingt durch den Wechsel von zwei Nachwuchsspielern zu einem anderen Verein und berufs- und studienbedingten Abgängen war man allerdings für eine weitere Saison in der Regionalliga sowohl qualitativ als auch quantitativ nicht adäquat besetzt, und es wurde beschlossen, die Herrenmannschaften 1 und 2 zusammenzulegen um im nächsten Jahr in der Landesliga NRW zu starten.

2010

Erfahren und durchtrainiert steckten die Softball-Damen sich das Ziel, 2010 endlich den Titel zu holen. Mit Spiel- und Nervenstärke gelangten sie fast mühelos an die Tabellenspitze und trafen in der Play-Off-Runde wiederum auf den Gegner Herrenberg. Die beiden Auswärtsspiele in Herrenberg wurden ohne große Mühe gewonnen, jedoch wurde Pitcherin Janneke Ogink unglücklich von einem Ball im Gesicht getroffen und erlitt einen doppelten Kieferbruch, welches für sie das Aus für den Rest der Saison bedeutet. Derart geschockt und geschwächt muss das Team seine Träume begraben und sich mit dem 3. Platz bei den deutschen Meisterschaften zufrieden geben. Das Herrenteam 1 belegte nach einer turbulenten Saison mit vielen knappen Niederlagen wieder den 4. Platz in der Regionalliga. Die Jugendmannschaft belegte punktgleich mit den Zülpich Eagles den zweiten Tabellenplatz, welche durch den direkten Vergleich den Meistertitel in der Landesliga für sich beanspruchen konnten. Ebenfalls Vizemeister wurden die Teeballer in der Schülerliga 1.