Neunkirchen Nightmares Baseball und Softball Club im TV 1908 Neunkirchen e.V.

Herren 2

Bezirksliga II

Trainingszeiten Sommer 2024

Mittwoch: 18.30 Uhr – 20.30 Uhr

Baseballanlage Wolperath

Jens Drost

#75, GER

OF

Christian Faust

GER

C, OF

Robin Geiger

GER

2nd

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Rene Heincken

GER

1st, OF

Kilian Hellekes

GER

OF

Max Henseler

#4, GER

P, OF

Michael Henseler

GER

OF

Jonah Kirchhoff

#2, GER

P, 2nd, SS

Walter Kirchhoff

#24, GER

3rd, P

Yannick Plaickner

#11, GER

SS, P

Christian Pälchen

#54, GER

1st, OF

Lukas Schumacher

#21, GER

OF

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Ollie Stroß

GER

OF

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Jason Tschense

GER

2nd, OF

Adrian Zygar

GER

SS, P

Manager

Christian Fiolka

herren2@neunkirchen-nightmares.de

Erste Niederlage in der Bezirksliga für die Herren 2

By | Herren 2, Teams

Am 11.5 trafen der Gastgeber aus Neunkirchen auf die Düsseldorf Senators in der Bezirksliga. Das Spiel gestaltete sich spannend bis ins letzte Inning

Die Nightmares starteten wie die vergangenen Spieltage in der Defense. Die Gegner starteten stark und brachten Ihre ersten 2 Batter direkt durch einen Basehit und aggressivem Stealing über die Platte. Die nachfolgenden Schlagmänner konnte man durch gute Plays in der Defense und durch einen Strikeout zurück auf die Bank schicken zum ersten Seitenwechsel des Spiels. Mit den beiden Kirchhoff’s am Start der Battingorder konnten die Senator’s sich allerdings direkt zwei Aus sichern. Davon aber nicht beeindruckt konnte man durch einen Hit by Pitch den ersten Baserunner auf Base bringen. Mit 2 Stolenbases und einem anschließendem Basehit konnte der Punkt auch über die Platte gebracht werden. Durch einen Walk für die Nightmares standen nun bei zwei Aus 2 Runner auf Base. Am Schlag folgte Christoph Bardenheuer der seine aktive Spielerkarriere nun in den Herren 2 wieder aufleben lässt. Direkt von beginn zeigte Christoph seine große Erfahrung und bescherte mit einen Double 2 weitere Punkte auf das Scoreboard der Neunkirchener.

Im 2. Inning schenkten die Rivalen sich nichts und keiner konnte Runner für sich gewinnen. Im 3. Inning standen für beide Teams wieder die obere hälfte der Lineup am Schlag. Die Düsseldorfer konnten erneut durch einen Walk, Stealing und einem Basehit einen Punkt erziehlen. Der Gastgeber konnte aber erneut die schnelle Antwort finden und man konnte durch 2 Strikeouts und einem starkem fielding-play durch Christoph Bardenheuer an Secondbase das Halb-Inning beenden. Am Schlag startete Adrian Zygar für den Gastgeber mit einem Tripple. Die Gegner eingeschüchtert machten darauf in der Verteidigung einige Fehler wodurch die Nightmares 3 Punkte erzielen konnte zum Zwischenstand von 6:3 für den Gastgeber. Das 4. Inning stellte sich wieder ähnlich wie das 2. Inning. Die Neunkirchener erzielten den einzigen Punkt zum 7:3. Das 5. Inning sollte sich als Wendepunkt des Spiels herausstellen. Die Gäste drehten auf und konnten mit 4 Basehits 4 Runs scoren. Darauf fanden die Nightmares in Ihrer Offensive keine Antwort, wodurch die Gegner den Punktestand ausgleichen konnten (7:7).  Zurück am Schlag angekommen für die Düsseldorfer im 6. Inning zeigten die weiter Ihre stärke am Schlag und beim Stealing von Bases. Mit 2 Basehits konnte man wieder 2 Runs erzielen. Die Nightmares aber mit ihrer eigenen Antwort am Schlag konnten nach einem Pitcher Wechsel auf Düsseldorfer Seite mit einigen Hit by Pitches, Walks und einem Basehit von Christian Pälchen 3 Runs zur erneuten Führung erzielen. Fürs 7. Inning stand erstmal der Wechsel der Neunkirchen Nightmares auf dem Plan. Der Catcher der Nightmares der einen langen Tag hinter der Platte hatte musste aufgrund des heißen Wetters durchgewechselt werden. Wodurch sich die Defensive der Nightmares neu aufstellen musste. Jetzt auf dem Mound Yannick Plaickner. Dies stellte sich für die gegnerische Seite als Positiv heraus. Yannick, der noch an seinen Anfängen seiner Pitcher Karriere steht, konnte kein Gefühl für die Zone entwickeln. Die Düsseldorfer konnten dadurch insgesamt 3 Runs erzielen. Durch einen weiteren Pitcher Wechsel auf Adrian Zygar konnte das Inning beenden für Neunkirchener Seite.

Die Nightmares nun unter hohem Druck, mussten nun mindestens 2 Runs erzielen, um weiterzuspielen oder 3 Punkte scoren, um das Spiel zu gewinnen. Die Düsseldorfer starteten mit starkem Pitching durch ihren neuen Pitcher mit einem Strikeout. Durch einen Error der Verteidigung brachten die Nightmares aber ihren ersten Runner auf Base der im Folgenden direkt 2 Bases stealen konnte. Mit einem weiteren Strikeout standen die Chancen nun schlechter. Aufgeben stand für Adrian Zygar aber nicht auf dem Plan. Mit einem erneuten guten Kontakt konnte er den Runner über die Platte bringen und sich selbst über einem weiteren Double freuen. Dies sollte aber nun das Ende des Angriffs darstellen. Durch ein letztes Strikeout konnten die Senators das Spiel für sich entscheiden.

Damit gehen die Nightmares mit ihrer ersten Niederlage nach Hause. Das nächste Spiel wird am 25.5 um 15 Uhr gegen die Cologne Cardinals stattfinden.

Foto: Kerstin Roth

Herren 2 mit drittem Sieg im dritten Spiel

By | Herren 2, Teams

Am 05. Mai 2024 trafen die zweite Herrenmannschaft auf heimischen Grund auf die Zülpich Eagles. Die Gäste konnten vor dem Zusammentreffen keinen Sieg für sich gewinnen. Ziel der Nightmares: die eigene Win-Streak aufrechterhalten und den Gegnern nicht ihren ersten Sieg bescheren.

Um 12 Uhr hieß es Play Ball! und damit starteten die Gegner am Schlag. Mit nur einem Run konnte der Gastgeber das gegnerische Offensiv Inning beenden. Selbst am Schlag angekommen zeigten die Nightmares direkt wieder aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Mit aggressivem Baserunning und einigen Fehlern der Zülpicher konnte man direkt zu Beginn 7 Runs scoren. Im 2. Inning fanden die Eagles keine Antwort und die Gastgeber konnten durch 3 schnelle Aus wieder in die Offensive zurückkehren. Durch 2 Basehits von Christian Pälchen und Adrian Zygar konnte man den ersten Pitcherwechsel auf Seiten der Gäste erzwingen. Dem neuen Pitcher gelang es jedoch auch nicht die Nightmares-Offensive zu stoppen. Wildpitches und ein weiterer Basehit durch Jonah Kirchhoff brachten 4 Runs zu den vorherigen 7 Runs (11:1). Das 3. Inning sollte sich dann ausgeglichener gestalten. Beide Teams erzielten jeweils 2 Runs. Im 4. Inning kamen die Gastgeber aus Neunkirchen der Mercy Rule wieder nah. Man konnte trotz starker Offensive nicht genügend Punkte erzielen, um mit 15 Runs in Führung zugehen und das Spiel bereits nach 4 Innings zu gewinnen.

Fotos: Kerstin Roth

Nach einer starken Leistung von Jonah Kirchhoff auf dem Mound, wechselten die Nightmares in der Defensive durch. Max Henseler kam auf den Wurfhügel. Im ersten At-Bat konnte er sich direkt das erste Strikeout holen. Die Zülpicher wollten sich aber nicht geschlagen geben. Mit einem Double ins Rightfield und einem Wild-Pitch, sowie einem weiteren Basehit konnten die Gäste noch einen Run erzielen. Das konnte man sich aber von Neunkirchener Seite aus nicht gefallen lassen und so schickte Max die letzten 2 Schlagmänner per Strikeout zurück auf die Bank und besiegelte damit den Sieg für Neunkirchen. Demnach gewann das Team auch das dritte Spiel in Folge nach Mercy-Rule und siegte nach 5 gespielten Innings frühzeitig mit einem Endstand von 16:4. Weiter geht es am kommenden Samstag auf heimischer Anlage gegen Düsseldorf. Spielbeginn in Wolperath ist um 16 Uhr.