Neunkirchen Nightmares Baseball und Softball Club im TV 1908 Neunkirchen e.V.
Category

Allgemein

Aktuelle Situation wegen Coronavirus – Update

By | Allgemein

Seitens der Landesregierung NRW wurden mit Datum vom 06.05.2020 folgende Regelungen bezüglich der Beschränkungen bekanntgegeben:

Sport und Freizeit

Für den Sport- und Freizeitbereich gelten folgende Stufen:

Ab Donnerstag (7. Mai 2020) ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet.

Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleisttet sein. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

Ab 30. Mai soll die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt und in geschlossenen Räumen wieder gestattet werden, ebenso der Betrieb in Hallenbädern.
Sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich sind dann ebenfalls zulässig – die Nutzung von Umkleide- und Sanitäranlagen ist unter Auflagen gestattet.

—————————————————————————————————-

Unklar ist zur Zeit noch wie die „strikten Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen“ aussehen sollen. Hierzu gibt es zur Zeit noch keine genauen Handlungsanweisungen.

Weiterhin ist die oben genannte Regelung bzw. die seitens des DOSB bzw. DBV bekanntgegebenen Übergangsregelungen widerspruchsvoll: “Vereinsheime und Umkleiden bleiben geschlossen” – wie soll ein Händewaschen bzw. Desinfizieren dann möglich sein? Hier hoffen wir auf eine schnelle Klärung und praxisgerechte  Handlungshilfen.

Aktuelle Situation wegen Coronavirus – Update

By | Allgemein

Aktuelle Infos zum nationalen und internationalen Spielbetrieb, Stand 17.04.2020

Nach Info des DBV und BSNRW wird der Start des Ligabetriebs auf unbestimmte Zeit verschoben. Der DBV hat, neben der Entscheidung den Spielbetrieb auszusetzen, auch verkündet, dass die U12 und U18 Länderpokale Baseball und der U19 Länderpokal Softball an Pfingsten nicht stattfinden werden. Über eine etwaige Neuansetzung der Veranstaltungen soll im Laufe des Jahres entschieden werden.

Die Baseball-Europacups wurden vom europäischen Baseballverband (CEB) für die Saison 2020 abgesagt.

Der europäische Softballverband ESF hat darüber informiert, dass sämtliche Wettbewerbe für 2020 abgesagt wurden mit Ausnahme der Damen-, Herren- und U15-Europameisterschaften. Die drei Turniere sind gleichzeitig auch WM-Qualifikation, wurden aber von ihrem bisherigen geplanten Termin jeweils auf einen anderen, späteren verschoben.

Bezüglich der Startplätze für die 2021er Eurocups sieht es so aus, daß in den Ländern, welche im Ligabetrieb 2020 eine normale Meisterschaft spielen, die Sieger sich für 2021 qualifizieren. In den Ländern  wo dies nicht stattfinden wird, sind die Teams aus 2019 für die 2021 Eurocups startberechtigt.

Aktuelle Situation wegen Coronavirus

By | Allgemein

Aufgrund der Einschränkungen bezüglich des Coronavirus ist auch unser Trainings- und Spielbetrieb derzeit eingestellt. Aktuell sind seitens der Verbände folgende Verschiebungen mitgeteilt, ob es dabei bleibt gilt abzuwarten.

Der Ligabetrieb DBV ist auf den 03.05.2020 verschoben.

Der Ligabetrieb BSVNRW ist auf den 09.05.2020 verschoben.

Stand: 03.04.2020

Mitgliederversammlung 2020

By | Allgemein

EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2020 DER ABTEILUNG BASEBALL-SOFTBALL

DATUM: MONTAG, 20.01.202, 19.00 UHR

ORT: CLUBHAUS AN DER SCHÖNESHOFER STRASSE

TAGESORDNUNG:

  • MITTEILUNGEN DER ABTEILUNG
  • FINANZEN/BUDGET
  • AUSBLICK 2020 – TEAMS, TERMINE, EVENTS
  • WAHL DES ABTEILUNGSLEITERS
  • SONSTIGES

 

Thank you, Season 2019!

By | Allgemein

Thank you, Season 2019!

Mit dem diesjährigen Platzabbau und der Season Closing Gala ist die Saison 2019 nun wirklich vorbei. Sportlich, sowie auch im Vereinswesen gab es in der vergangenen Saison viele freudige Momente, die uns zusammengeschweißt haben und glücklicherweise am Ende den negativen Ereignissen und sportlichen Niederlagen deutlich überlegen waren.

Im Rahmen der Nightmares Gala am 23.11.2019 im Landgasthaus Herchenbach hat der Vorstand die Chance ergriffen, um einige Mitglieder für besondere Leistungen zu ehren:

Für ihre Leistung in der Jugend Nationalmannschaft und im NRW Auswahlteam:

Ambassor of the Year
Leoni Lamersdorf

Für ihren Einsatz  und die „Rettung“ des Little League Teams:

Rescue Team of the Year
Tim Caspers, Carsten Geiger, Georg Grünefeld

Für sein großes Engagement im stetig wachsenden BBQ Team:

Coach of the Year
Kevin Koke

Für ihre langjährige erfolgreiche Finanzverwaltung:

CFO of the Year
Janneke Ogink

Für seine unermüdliche Organisation und Koordination des 2. und 3. Herrenteams:

Man of the Year
Walter Kirchhoff

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Mitgliedern, Helfern, Freunden und Familien für Ihre Unterstützung in der vergangenen Saison. Wir freuen uns darauf alle im Frühling wieder auf oder am Feld begrüßen zu können, wenn es dann endlich wieder heißt: Are you ready for Freddy? Yeah!

 

Nightmares beim Länderpokal in Wesseling

By | Allgemein, SB Jugend

Auch dieses Jahr wieder zwei Nightmares im U16 Softball NRW- Kader dabei

 

Am 5. und 6. Oktober 2019 findet der U16-Softball-Länderpokal in diesem Jahr bei den Wesseling Vermins statt.

Dort treten die Auswahlmannschaften von NRW, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg gegeneinander an.

Wir freuen uns sehr, dass auch dieses Jahr wieder Leoni Lamersdorf und Amelie Roth für NRW antreten dürfen und wünschen Ihnen dabei viel Erfolg!

Nightmares Herren mit Split gegen Ratingen

By | Allgemein, Herren 1, Teams

Am vergangenen Sonntag ging es für die 1. Herren zuhause gegen die Ratingen Goose Necks. Ziel des Doubleheaders war ganz klar: 2 Spiele gewinnen. Dieses Ziel verfehlte die Mannschaft jedoch knapp.

Spiel 1:

Im ersten Spiel ging es für beide Mannschaften offensiv erst im 4. Inning richtig los, denn durch eine Reihe von schnellen Innings auf beiden Seiten gab es in dem ersten Drittel des Spiels keine Punkte. Erst im vierten Inning schafften es die Goose-Necks auf starting Pitcher Jonas Krisztian einen Punkt zu erzielen, jedoch antworteten die Nightmares in der unteren Hälfte des Innings mit 6 Runs und gingen somit in Führung. Die gute Schlag Leistung, die das Team hier zeigte, konnte jedoch nicht beibehalten werden. Die defensiv Taktik der Coaches Beall und Lacasse für Spiel 1 war es zwischen den Pitchern Krisztian und Machin-Polanco hin und herzuwechseln um einen starken Pitching Geschwindigkeits Unterschied zu erschaffen, denn mit 30 mph Unterschied sollte das eine Challenge für die Goose-Necks darstellen. Zwar funktionierte diese Taktik relativ gut, jedoch mangelte es dem Team an defensiv und offensiv Leistung. Und somit schafften die Goose-Necks im 8. Inning den Ausgleich herzustellen. Es folgte eine schnelle obere Hälfte des 9. Innings. In der unteren Hälfte des Innings schafften es die Nightmares jedoch trotz zweier Runner in scoring position nicht den Sieg zu sichern und somit ging es ins 10. Inning in dem die Goose-Necks es schafften durch mehrere Hits den Go-Ahead Run zu scoren. Diesen konnten die Nightmares leider nicht ausgleichen und somit ging Spiel 1 an die Goose-Necks.

Geknickt gingen die Nightmares in die Spielpause und nach einer Riesen Enttäuschung in Spiel 1, hieß es klar „shake it off and let’s win game 2“.

Spiel 2:

In Spiel zwei ging es direkt los mit 3 Runs auf Seite der Goose-Necks, die Stimmung des Teams um starting pitcher Steven Beall war ganz klar schlecht. Nicht nur hatte man Spiel 1 verloren, sondern jetzt sah es in Spiel 2 auch nicht besser aus. Jedoch schafften es die Nightmares in der unteren Hälfte direkt 6 Runs zu scoren, was sicherlich alles an schlechte Stimmung beseitigt hat. Jedoch war ganz klar wichtig sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern weiter zu kämpfen, was zuletzt in Spiel 1 nicht funktioniert hat. Auch in der Hinrunde hat man feststellen müssen, dass mit einer Führung gegen Ratingen das Spiel noch längst nicht zu ende ist. Jedoch schien die Mannschaft der Nightmares im zweiten Spiel eine ganz andere zu sein, als 2 Stunden zuvor. Denn man schaffte es tatsächlich in den folgenden drei Innings mit insgesamt 12 Hits die Führung auf 19:4 auszubauen, wodurch die Nightmares das Spiel nach 5 Innings via 10-Run Rule gewannen.

Alles was die Nightmares in Spiel 1 falsch machten, machten sie in Spiel 2 richtig. Da man gegen Ratingen keinen Sweep erreichen konnte, hat sich an der Platzierung in der Tabelle nichts geändert, wodurch die nächsten Spiele umso wichtiger werden, um den Klassenerhalt zu ermöglichen. Wenn die Nightmares ihre defensiv und offensiv Leistung aus Spiel 2 auf den nächsten Spieltag in Köln übertragen können, sollte ein Sweep realistisch sein. Wenn die Nightmares nächstes Wochenende nicht gegen Köln gewinnen sollten, hieße das, dass man stattdessen gegen Paderborn gewinnen muss. Der Fokus jetzt ganz klar: Nächstes Wochenende in Köln gewinnen!

Herren unterliegen starkem Aufsteiger

By | Allgemein, Herren 1, Teams

Auf heimischer Anlage ging es am 12.05 gegen den Aufsteiger aus Ennepetal. Das die Raccoons kein leichter Gegner werden würde war allen bereits im Vorfeld klar, hatten diese doch bei den anderen Teams der 2.Bundesliga bereits ihre Marke gesetzt.

Im ersten Spiel starten beides Teams solide und es kam erst im 3. Inning zu 2 Punkten auf Seiten der Gäste. Neunkirchen konnte im Gegenzug einmal punkten. Die folgenden Durchgänge blieben punktlos, bis Ennepetal im 5. und 6. Inning nochmal 5 zusätzliche Punkte auf die Anzeigentafel brachte. Im neunten und letzten Durchgang punktete der Gast erneut. Die Nightmares konnten im Gegenzug nur noch einen Run erlaufen, somit endete das erste Spiel mit 8 zu 2 für die Raccoons.

Das zweite Spiel sollte ein Duell der amerikanischen Importspieler werden. Auf Seiten der Nightmares stand Steven Beall auf dem Wurfhügel, sein Gegenspieler war Lucas Babinec. Beide Pitcher hatten die gegnerischen Schlagleute zu Beginn gut im Griff und ließen keine Punkte zu.

Im dritten Inning schaffte es Neunkirchen auf Basehits von Bund und LaCasse 3 Runs zu erzeilen. Im folgenden Inning gelang es Drost die Führung weiter auszubauen. Somit stand es 4 : 0 und man sollte meinen, bei dem bisherigen Spielverlauf sollte dies eine angenehme Führung für den Gastgeber sein. Enneptal gab sich jedoch noch nicht auf und konnte Punkt für Punkt gut machen und im regulären letzten Durchgang den Ausgleich zum 4:4 erlaufen.

Die Nightmares schafften es im letzten Inning bei 2 Aus noch die Bases zu laden. Pascal Bund suchte die Entscheidung als Runner auf dem dritten Base und versuchte einen Homesteal. Dies erkannte L. Babinec frühzeitig und machte einen sogenannte Step-off und war somit nach den Regularien kein Pitcher mehr, sondern Feldspieler. Er warf den Ball allerdings wie einen normalen Pitch Richtung Homeplate und der Schlagmann der Nightmares schlug den Ball Richtung Third Base. Der Schlag wurde als Behinderung des Catchers gewertet und der Schlagmann somit aus gegeben.

Durch diesen sehenswerten Spielzug konnte Babinec den Winning Run für Neunkirchen verhindern und es ging ins Extra Inning. Durch einen ungenauen Wurf im Infield kam ein Ennepetaler Runner auf Base und wurde direkt durch einen Pinchrunner ersetzt. Dieser stahl sofort die zweite Base woraufhin ihm ein Basehit reichte um den Führungspunkte zu erlaufen. Diesen einen Punkt konnten die Nightmares nicht mehr wett machen. Somit ging ein hoch spannendes zweites Spiel ebenfalls an die Gäste und endete mit 4:5.

Neben den beiden Niederlagen wurden die Nightmares durch einige Verletzungen vor uns während des Spiels zusätzlich gebeutelt. Pascal Bund zog sich einen Nasenbruch zu und Max Henseler erlit einen Kapselriss am rechten Mittelfinger. Auch Michael Polanco verletzte sich – es besteht Verdacht auf Rippenbruch.

Alles in allem keine guten Vorzeichen für das kommende Wochenende. Am 19. Mai erwarten die Nightmares die Dortmund Wanderers, den Topfavoriten um den Aufstieg in die erste Liga.

Doppelte Niederlage gegen die Vermins

By | Allgemein, Damen 1, Teams

Wesseling Vermins – Neunkirchen Nightmares 9:0 / 7:0

Doppelte Niederlage gegen die Vermins

Nach dem Split gegen die Cougars am vergangenen Wochenende trafen die Damen der Nightmares am folgenden Wochenende auswärts auf die Wesseling Vermins. Fehlende Konzentration, Fehler im Feld und ungenutzte Chancen führten zu zwei geschenkten Siegen an die Gegner.

Spiel 1:

Die Nightmares starteten in der Offensive gegen Wesselings Pitcherin Claudia Volkmann. Diese hielt die Neunkirchener Damen an der kurzen Leine und erlaubte nur einen Hit von Klara Neumann, bevor das dritte Aus die Heimmannschaft an den Schlag ließ. Diese legte daraufhin mit insgesamt drei Punkten vor, produziert durch Hits von de Jong, Kovacevic und zwei Fehlern in der Defensive der Nightmares.

Nachziehen konnten die Damen aus Neunkirchen leider weder im 2., noch einem der darauf folgenden Innings. Drei Schlagfrauen – drei Aus war das Resultat dreier Offensiven der Gastmannschaft. Lediglich Catcherin Maaike Ogink konnte einen weiteren Hit erzielen. Die Vermins hingegen bauten ihren Punktevorsprung sogar noch um erst drei, dann zwei und letztendlich noch einen Punkt aus, produzierten solide Hits und nutzen jede Unaufmerksamkeit seitens der Nightmares, so dass das Spiel schon im 5. Inning mit einem frühzeitigen Spielende 9:0 für die Heimmannschaft entschieden war.

 

Spiel 2:

Im zweiten Spiel präsentierten sich die Neunkirchen Nightmares weniger unkonzentriert und waren in der Lage gegen Pitcherin Alisha Theissen drei Läufer durch einen Fehler der Vermins und zwei Base on Balls auf Base zu bringen. Diese in Punkte zu verwandeln gelang jedoch nicht. Nach dem dritten Aus und dem Wechsel in die untere Hälfte des 1. Innings präsentierten sich die Wesselinger Damen erneut solide am Schlag und brachten Katharina Szalay zu Punkt Nummer eins seitens der Gegner über die Home Plate.
Im 2. Inning startete Leoni Lamersdorf die Offensive mit einem tiefen Schlag ins Outfield, welcher sie auf die zweite Base beförderte. Mit Jana Rogge, welche ihr mit einem Single auf Base folgte, standen nun zwei Baserunner bereit in Punkte umgewandelt zu werden. Dem setzte die Defensive der Wesselinger jedoch ein schnelles Ende durch ein Flyout und ein Doubleplay. Auch im restlichen Verlauf des Spiels und nach einem Pitcher Wechsel seitens der Vermins zu Hannah Held konnten die Neunkirchenerinnen die von ihnen auf Base gebrachten Läuferinnen nicht sicher nach Hause bringen und verblieben punktelos. Im Gegensatz zu den Wesselinger Spielrinnen: Diese legten noch einige Doubles und Singles nach und waren am Ende der Begegnung, welche erneut verfrüht beendet wurde, in der Lage ihren Sieg mit 7 Runs zu besiegeln.

Am kommenden Wochenende bestreiten die Damen ihr erstes Spiel auf heimischem Boden gegen die Freising Grizzlies aus dem Süden und schauen der Partie positiv entgegen, da es in diesem Jahr zum ersten Mal Spielpläne gibt, die es Teams aus der Bundesliga Nord ermöglichen auch schon während der regulären Saison auf Teams aus dem Süden zu treffen und so für mehr Spielvarianz sorgen.

Zuschauer sind herzlich willkommen und können sich auf gutes Catering und hoffentlich gutes Wetter und eine ordentliche Softballleistung einstellen.