Neunkirchen Nightmares Baseball und Softball Club im TV 1908 Neunkirchen e.V.

Herren mit erneutem Sweep

Spiel 1:

Nach der sechs-wöchigen Sommerpause ging die Saison für die Nightmares Herren nun endlich weiter. Am vergangenen Wochenende spielten die Herren zu Hause gegen Ratingen und erzielten ihren zweiten Sweep der Saison.

Für die Nightmares startete Dominik Becker auf dem Mount, dieser konnte jedoch garnicht ins Spiel finden und wurde nach vier Walks bereits im ersten Inning durch Jonas Krisztian ersetzt. Durch drei schnelle Aus, hielt Jonas die Goose-Necks bei bloß zwei Runs. Die Offense der Nightmares fand auf diese frühe Rücklage keine Antwort, also ging es mit 2:0 ins zweite Inning. Im zweiten Inning ließ Jonas auf einen Double zwei weitere Runs zu. Die Nightmares konnten hingegen in der unteren Hälfte des zweiten Innings lediglich einen Run erzielen.

Im dritten Inning ließ Jonas auf mehrere Hits 4 weitere Runs zu. Diese Vier Runs, sollten jedoch die letzten Runs der Goose Necks sein. Denn nach einer Ansage von Trainer LaCasse wirkten die Herren wie ein ganz neues Team. Durch Hits von Becker, Wyant und einem Homerun von Jonas Krisztian, konnten die Herren im dritten Inning vier Runs erzielen. Zwischenstand: 8:5 für Ratingen.

Im restlichen Spiel ließ die Defense der Nightmares hinter Pitcher Jonas Krisztian keine weiteren Runs zu. Im vierten Inning konnten die Nightmares durch ein Triple von Caspers und Hits von Wyant und Polanco endlich den Ausgleich erzielen. Im fünften Inning baute die Offensive dann eine große Führung auf. Durch Hits von Becker und Lacasse und einem weiteren Homerun von Jonas Krisztian gingen die Nightmares mit 14:8 in Führung. Im sechsten In ning legten die Hausherren noch zwei Runs oben drauf und gewannen somit das erste Spiel mit 16:8.

Spiel 2:

Im zweiten Spiel startete Joshua Wyant auf dem Mount für die Nightmares. Dieser machte wie üblich kurzen Prozess mit den Gegnern. In der Offensive konnte das Amerikaner Duo im ersten Inning den ersten Run erzielen. Im zweiten Inning brachten beide Seiten nichts zu Stande. Erst im dritten Inning erzielten Josh und Jesse zusammen wieder einen Run. Josh ließ in der Defensive weiterhin keine Runs zu. Erst im fünften Inning erzielten die Nightmares die vorläufige Entscheidung. Durch mehrere Fehler auf Seiten der Goose-Necks und Hits von Becker und Wyant konnten die Nightmares die Führung auf 7:0 erhöhen.

Joshua Wyant dominierte bis zum Ende hin auf dem Mount. Wodurch das Goose-Egg für die Goose-Necks auf dem Scoreboard blieb und das Shutout von Josh besiegelt wurde.

Nächste Woche geht es für die Nightmares für die letzten Saisonspiele nach Wesseling. Ziel für das Spiel ist ganz klar gegen die Vermins zu gewinnen, bevor sie in die erste Bundesliga aufsteigen. Wesseling kann vor dem letzen Saisonspiel bereits nicht mehr von Dortmund oder Neunkirchen eingeholt werden und sicherte sich somit den zum Aufstieg berechtigten dritten Tabellenplatz.