Neunkirchen Nightmares Baseball und Softball Club im TV 1908 Neunkirchen e.V.

Junioren

Landesliga

Trainingszeiten Sommer 2018

Montag: 18 Uhr – 20 Uhr
Donnerstag: 18 Uhr – 20 Uhr

Manager

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Walter Kirchhoff

junioren@neunkirchen-nightmares.de

Trainer

Neunkirchen Nightmares Mitglied

Marco Sieg

junioren@neunkirchen-nightmares.de

Herausragende Teamleistung sichert 2. Sieg der Junioren

By | Junioren, Nachwuchs, Teams

Am Sonntag ging es für die Junioren nach Jülich zu den Dukes. Nachdem ein Gewitter glücklicherweise vorbeizog startete das Spiel pünktlich und bei hohen Temperaturen. Von Anfang an entwickelte sich ein enges Spiel, das von starken Pitchern und einer jeweils guten Defense geprägt war. Nach einem ersten Run der Gastgeber im 2. Inning, konnten die Nightmares im 3. Inning ausgleichen und im 4. Inning sogar mit 2 :1 in Führung gehen. Untypisch für ein Spiel in der Landesliga stand es Ende des 5. Innings 2:2. Es wurde alles gezeigt: Steals, Pick-offs, Run Downs und sogar re-coverte Errors, die letztendlich doch noch in einem Out endeten. Nichts für schwache Nerven – vor allem für die Coaches und die mitgereisten Nightmares-Fans.

Im 6. Inning wurde dann jedoch durch die leichte Überlegenheit der Nightmares an der Platte die Entscheidung eingeleitet. Durch häufigere Hits hatten es die Nightmares geschafft, dass der gegnerische Pitcher ein Inning früher getauscht werden musste als Nightmares-Pitcher Max Henseler. Die Chance wurde konsequent genutzt und Ende des 7. Innings oben stand es 8:3 für die Nightmares- Junioren.  Lasse Steimel sollte nun als Closer auf dem Mound die Zeit von der Uhr holen und die Führung nach Hause bringen. Es wurde nochmal spannend. Insbesondere nach 2 gegnerischen Runs und 2 weiteren Runnern auf Base wurde es nochmals richtig eng. Die Nightmares behielten jedoch die Nerven und brachten schließlich nach über 3 Stunden das Spiel mit 8:5 nach Hause.

Herausragend an diesem Nachmittag war neben Lasse Steimel (am Schlag und als Closer) und der zuverlässigen Battery Max Henseler / Jonah Kirchhoff aber vor allem die Leistung als Team, die letztendlich nur in der Gesamtheit den Sieg sichern konnte. Alle waren konzentriert, aufmerksam und haben über das ganze Spiel hinweg keinen Ball verloren.

Erfolgreicher Saisonauftakt der Nightmares Junioren

By | Junioren, Nachwuchs, Teams

Nachdem wir diese Saison aus personellen Gründen auf eine Jugendmannschaft verzichten und nur bei den Junioren antreten, fuhren wir am Sonntag mit einem neu zusammengesetzten Team aus erfahrenen älteren sowie teilweise sehr jungen Spielern, aber auch Anfängern zum ersten Saisonspiel zu den Zülpich Eagles.  In den ersten 2 Innings geschah nicht viel, da beide Pitcher nichts zuließen und so blieb es zunächst beim 0:0.

Ab dem 3. Inning zeigte sich dann aber vor allem unser Team am Schlag überlegen, so dass wir zunächst mit 3:0 und dann im 4. Inning mit 14:0 in Führung gingen. Ein weiterer Run im 5. Inning führte dann zum 15:0 Endstand  nach Mercy-Rule.

In der Defense hatte unser Pitcher Max Henseler einen super Tag erwischt. Souverän und konsequent Strikes werfend schickte er insgesamt 12 Spieler der Eagles per Strike-Out zurück ins Dugout. Aber auch auf das Infield konnte man sich verlassen. Fabian Franke auf dem 3rd Base, David Pavlat als Shortstop und Adrian Baetz als 2nd Baseman ließen nichts durch. Ihre Würfe zum 1st Base wurden durch Jonah Kirchhoff dort sicher und cool aufgefischt. Auch wenn das Outfield nicht übermäßig beschäftigt wurde, erledigten Clemens Michail, Jaehyun Kang und Yannick Plaickner dort ihre Aufgabe ohne Fehler.

In der Offense war unser Team ausgeglichen aufgestellt. Ob nun per Hit, Walk oder Hit by pitch – alle unsere Spieler schafften es, mehrfach auf Base zu kommen und zumindest mit einem Run zu scoren. Höhepunkt der Offensivleistung war ein Hammerhit von Catcher Tim Caspers, der kurz vor dem Zaun zu Boden ging, unter diesem durchrutschte und so einen möglichen Inside-the-Park-Homerun vereitelte.

Neben allen positiven Aspekten haben wir aber auch deutlich erkannt, wo wir uns noch verbessern müssen.  Bis zum nächsten Spiel am 22.April in Jülich gibt es noch einiges zu tun.

Letztendlich möchten wir uns noch bei Lasse Steimel bedanken, der trotz Verletzung mitgefahren ist, um im Notfall einzuspringen.

„It’s a Teamsport“