Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nightmares Herren mit ersten Niederlagen der Saison

aktuelle News Bei bestem Baseballwetter spielten am Sonntag die Herren der Neunkirchen Nightmares in Solingen bei den Alligators. Konnte man im Hinspiel noch beide Spiele gewinnen, so fing man sich diesmal in zwei spannenenden Spielen die ersten beiden Niederlagen der Saison ein.
Die Solinger wollten Revanche für die Niederlagen im Hinspiel. Hierfür holte man sich mit vier etatmäßigen Spielern aus dem Bundesligateam Verstärkung. Doch Neunkirchen zeigte sich erst einmal  unbeeindruckt und scorte die ersten drei Innings jeweils einen Punkt. Solingen brachte gegen Jonas Krisztan 4 Punkte heim, so dass die Solinger zu dem Zeitpunkt mit 4:3 knapp führten.
Das vierte Inning verlief für Neunkirchen ohne Punkt und Solingen erhöhte auf 5:3. Solingen wechselte den Pitcher, der nicht richtig ins Spiel fand und Neunkirchen witterte nochmal seine Chance. Vier Walks ein Hit und ein Runner, der durch Error auf Base kam sorgten für Punkte. Als Jesse LaCasse dann bei Bases Loaded an den Schlag kommt trifft er den Ball satt und schlägt ihn über den Outfielder zu einem Base Clearing Double. Damit lagen die Nightmares wieder mit 5:8 in Führung, jedoch hatten die Alligators die passende Antwort parat. Mit freundlicher Unterstützung der Nightmares Defense, der direkt zwei Errors unterliefen und einem Hit by Pitch konnte Solingen drei Runs scoren und zum 8:8 ausgleichen.
Das sechste Inning legte man dann wieder vor. Krisztan kam per Walk aufs Base. Auf den Basehit von Bardenheuer konnte er bis zur dritten Base vorrücken und auf den sich anschließenden Wild Pitch scoren. Damit wieder 9:8 Führung für Neunkirchen. Doch Solingen kam erneut zurück und scorte drei Runs zum 11:9 Endstand.
Ein spannendes Spiel, was Lust auf mehr gemacht hat. Den Neunkirchenern unterliefen mit insgesamt 5 Errors einfach zu viele Fehler. Ein so starkes Team wie die Solinger aufboten, wusste dies gnadenlos auszunutzen.

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Runs

Hits

Errors

Nightmares

1

1

1

0

5

1

0

-

-

9

11

5

Alligators

2

0

2

1

5

3

-

-

-

11

9

1



Nichts desto trotz wollte man es im zweiten Spiel besser machen und Routinier Reveand startete für Neunkirchen auf dem Mound. Doch es fing nicht gut an. Direkt im ersten Inning fing man sich 2 Punkte und konnte selbst bis zum Anfang des vierten Inning, gegen einen stark werfenden Henry Matzpreiksch nichts zählbares zustande bringen. Doch das sollte sich nun ändern. Polanco erreichte das erste Base durch einen fallengelassenen dritten Strike. Bardenheuer wurde gewalkt. Ingo Classen folgte mit einem Basehit und Tschuschke profitierte von einem Error der Defense. Insgesamt konnte man 3 Punkte hierdurch herausholen und ging mit 3:2 in Führung. Doch nun folgte ein rabenschwarzes Inning für Neunkirchen. 6 Hits folgten sieben Runs und wieder schlichen sich Fehler in der Defense der Gäste ein. Solingen hatte die Führung auf 9:3 ausgebaut. Doch Neunkirchen gab noch nicht auf und kämpfte sich nochmal heran. Dies gelang durch einen Walk an LaCasse dem ein Double vom stark aufspielenden Tröndle folgte. Beide konnten auf die Schläge der Teamkollegen, die zwar keine Hits waren, aber dennoch punkten. Im sechsten Inning wurde Kevin Brauer von Coach LaCasse eingewechselt und bestätigte das in ihn gesetzte Vertrauen mit einem sauberen Triple ins Leftfield und konnte auf den Schlag von Drost dann auch noch scoren. Damit stand es 9:6. Solingen konnte die sich anschließende Schlagchance nutzen und erhöhte abermals zum 11:6 Endstand.  

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Runs

Hits

Errors

Nightmares

0

0

0

3

2

1

0

-

-

6

6

6

Alligators

2

0

0

7

0

2

-

-

-

11

11

5



Fazit: Gegen eine deutlich verstärktes Solinger Team gab es über weite Strecken einen offenen Schlagabtausch den die Alligators am Ende verdient gewannen. Das Neunkirchener Pitching machte seine Sache ganz gut und hielt das Team über weite Strecken im Spiel, musste sich aber letztendlich den insgesamt 11 selbst begannen Errors aus beiden Spielen und dem starken Solinger Baserunning geschlagen geben.
Toll sicherlich das Triple von Youngster Kevin Brauer, aber wirklich hervortun konnte sich mit seiner Schlagleistung nur Stefan Tröndle, dem drei Singles und zwei Doubles glückten.

Nightmares Herren mit ersten Niederlagen der Saison

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.