Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Neunkirchen gewinnt zweimal knapp gegen Mannheim

aktuelle News Neunkirchen Nightmares – Mannheim Tornados 04:00 / 01:00


Foto: Connie Theissen

Aufgrund einer Spielverlegung kam es vergangenen Samstag zum ersten Duell zwischen den Nightmares und den Tornados in dieser Saison. Die Spiele wurden mit Spannung erwartet und hielten auch was sie versprachen.


Spiel 1:

Die Nightmares starteten in der Defense mit Pitcherin Janneke Ogink und ließen zwar bei zwei Aus Lara Panero per Error und Ronja Hit per Single auf Base, konnten sich aber mit einem Groundout aus dem Inning retten. In der Offense legten die Gastgeberinnen gegen Mannheims Werferin Mona Hörner direkt los – nach zwei schnellen Aus knallte US-Spielerin Michele Daubman ihren ersten Pitch über den Zaun, gefolgt von Walks für Arlene Wachendorf und Janneke Ogink. Hannah Grundmann sorgte mit ihrem Single für den zweiten Run in diesem Durchgang, ehe ein Groundout zum Angriffswechsel führte. Im zweiten Inning holte sich auf Mannheimer Seite lediglich Nina Wunn einen Walk ab, auf Neunkirchner Seite konnte keine Spielerin auf Base kommen. Dieser Vorgang wiederholte sich in den folgenden Durchgängen und es schafften nur vereinzelt Runner auf Base. Die Gastgeberinnen holten sich im fünften Inning in Form von Malia Theissen (Walk) nach einem Sacrifice Bunt von Maaike Ogink, einem Intentional Walk für Michele Daubman und einem schönen Hit von Arlene Wachendorf den dritten Run und im sechsten Durchgang erhöhten sie durch Klara Neumann (Single) nach einem Sacrifice Bunt von Britta Siaenen und einem Schlag von Julia Haberl auf 4:0. Die Tornados taten sich weiterhin schwer gegen Janneke Oginks Pitching und konnten außer einem Walk für Kacie Patterson und Singles durch Sabrina Höpfner und Michele Greim keine Runner auf Base und auch keine Punkte nach Hause bringen.   



DBV-Spielnummer: 10401002-1

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Mannheim

0

0

0

0

0

0

0

0

4

1

Neunkirchen

2

0

0

0

1

1

-

4

4

1



Foto: Connie Theissen


Spiel 2:

Im zweiten Spiel des Tages standen sich wie erwartet die US-Pitcherinnen Michele Daubman (Neunkirchen) und Lori Spingola (Mannheim) gegenüber. Bei den Nightmares konnte sich Maaike Ogink mit einem Single auf Base bringen, bei den Tornados erlief Kacie Patterson nach ihrem dritten Strike, der nicht festgehalten werden konnte, die erste Base, doch keines der Teams konnte darauf einen Run scoren. Auch im zweiten Inning blieben beide Mannschaften punktelos. Den dritten Durchgang eröffnete Britta Siaenen mit einem schönen Single up the middle, konnte durch einen Sacrifice Bunt von Julia Haberl auf die zweite Base und in Scoring Position vorrücken, ehe sie durch den zweiten Single von Maaike Ogink in diesem Spiel den wichtigen Punkt zum 1:0 erlaufen konnte. Beide Mannschaften taten sich schwer gegen das amerikanische Pitching, erwähnenswert auf Mannheimer Seite sind dabei die Hits von Mimi Kemmer, Stefanie Teismann und Kacie Patterson sowie ein schöner Double von Sabrina Hemmerich. Bei den Nightmares überzeugten neben Britta Siaenen und Maaike Ogink vor allem Arlene Wachendorf, Hannah Grundmann und Michele Daubman, die sich jeweils einen Hit in diesem Spiel abholten. Am Endstand änderte dies alles jedoch nichts mehr. Mit einem äußerst knappen 1:0 gewannen die Nightmares auch das zweite Spiel. 


DBV-Spielnummer: 10401002-2


 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Mannheim

0

0

0

0

0

0

0

0

4

1

Neunkirchen

0

0

1

0

0

0

-

1

6

1


Nach diesen beiden Siegen stehen die Neunkirchen Nightmares weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Softball Bundesliga, dicht gefolgt von den Wesseling Vermins und den Mannheim Tornados. Nun steht aber erstmal eine mehrwöchige Pause an. Kommenden Sonntag beginnt die Softball-Europameisterschaft der Damen

in Rosmalen/Holland. Hannah Grundmann und Arlene Wachendorf werden die Nightmares auf diesem Turnier vertreten, wozu wir herzlich gratulieren. Wir wünschen den beiden und natürlich der gesamten deutschen Nationalmannschaft viel Spaß und Erfolg! Am ersten Augustwochenende geht der Bundesliga Spielbetrieb dann weiter – für die Nightmares steht ein Doppelspielwochenende im Süden an. Am Samstag, 01.08. kommt es direkt zum Rückspiel in Mannheim, ehe am Sonntag das Auswärtsspiel in Haar bei den Disciples auf dem Programm steht. 


Julia Haberl

Neunkirchen Nightmares

Neunkirchen gewinnt zweimal knapp gegen Mannheim

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.