Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nightmares spielen gut - Eagles spielen besser

aktuelle News
Mit diesem Satz lässt sich das Spiel der Neunkirchen Nightmares gegen die Zülpich Eagles am vergangenen Sonntag wohl am besten beschreiben. Coach Bardenheuer kann zum Spielbeginn auf eine gute Lineup vertrauen und die Reservebank zeigt sich ebenfalls gefüllt. Routiniert beginnt Pablo Reveand die Partie auf dem Hügel und hält die Adler 2 Innings gut in Schach. Doch schon von Anfang an wird deutlich, dass die Eagles näher am ersten Punkt dran sind als die Hausherren. So dauerte es dann auch nur bis ins dritte Inning bis die Gäste die ersten beiden Punkte aufs Scoreboard bringen konnten. Auf Seiten der Nigtmares war jedoch gegen einen stark werfenden Schnitzler nicht viel zu holen. Im weiteren Verlauf des Spiels hatten beide Teams gute Offensiv- und Defensivaktionen aber es sollte noch bis ins 6. Inning dauern bis wieder ein Punkt verbucht werden konnte. Zwischenstand: drei Punkte für die Gäste und Null für Neunkirchen.
Bis dahin schien für die Nightmares noch alles möglich und alle starten frohen Mutes in den siebten Spielabschnitt. Doch scheinbar hatten die Eagles mittlerweile Maß auf die Würfe von Reveand genommen und so fand ein Hit nach dem anderen seinen Weg ins Outfield. Kombiniert mit einer noch recht unerfahrenen Linken Infieldhälfte, überquerten fünf Läufer die Platte bis Hendrik Tschuschke beim 10. Schlagmann für das erlösende Flyout im Centerfield sorgte. Sichtlich schockiert von diesem Spielverlauf gelang den Gastgebern noch ein Ehrenpunkt direkt im Anschluss sowie ein weiterer in letzten Inning. Der eingewechselte Christoph Bardenheuer brachte die Partie dann noch souverän zu Ende und die Nightmares mussten sich 2:8 geschlagen geben.
Festzuhalten bleibt, dass erneut viele junge Spieler zum Einsatz gekommen sind und die Entwicklung der Mannschaft sehr positiv ist. Selbstverständlich bleiben dabei ein paar Rückschläge nicht aus.

Nightmares spielen gut - Eagles spielen besser

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.