Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nightmares Herren mit Sieg gegen die Bonn Capitals III

aktuelle News
Am Samstag empfing die Herrenmannschaft der Neunkirchen Nightmares die Bonn Capitals III. Bei Sonnenschein startete man in eine freundschaftlich umkämpfte Partie, bei der die Nightmares am Ende mit 14:11 die Oberhand behielten.
Beide Teams starteten mit Ihren Veteranen auf dem Mound. Für Neunkirchen begann Pablo Reveand zu Pitchen und für Bonn Uli von Hohmeyer. Neunkirchen erwischte in einem offenen Schlagabtausch den besseren Start und lag nach drei gespielten Innings mit 11:7 vorne. Die Albträume konnten den Vorsprung im vierten Inning noch durch drei weitere Runs auf 14:7 erhöhen, bevor die Pitcher die zuvor heißgelaufenen Offensivabteilungen erstmal verstummen ließen.

Für Bonn übernahm im fünften Inning Marco Lambertz die Kontrolle als Werfer und hielt sich bis zum Ende des Spiels schadlos. Nach sieben langen Innings mit vielen Würfen begann Pablo Reveand etwas abzubauen und musste im siebten und achten Inning drei Anschlusspunkte der Bonner hinnehmen, die ihre Schläge gekonnt in den Lücken des Spielfeldes platzierten. Coach Christoph Bardenheuer übernahm dann selbst im letzten Inning für Eisenarm Reveand die Rolle des Werfers. Es wurde nochmal spannend, denn die Bonner kämpften weiter und brachten durch einen Fehler der Nightmares Defensive, ihrem einzigen an diesem Tag, erneut einen Runner auf Base, der sich bis zur dritten Base vorarbeiten konnte und schließlich auf einen Wildpitch scoren konnte. Damit stand es nur noch 14:11 für die Nightmares und es fehlten ihnen noch zwei Aus um den Sieg zu besiegeln. Doch Bardenheuer fing sich wieder und beendete das Spiel gekonnt mit zwei Strike-Outs.

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Runs

Hits

Errors

Capitals

2

2

3

0

0

0

2

1

1

11

14

5

Nightmares

3

8

0

3

0

0

0

0

-

14

20

1

 

Fazit zum Spiel: Neunkirchen hat gegen einen tapfer kämpfenden und nie aufgebenden Gegner verdient gewonnen, da man letztlich mehr Hits hatte (20:14) und gleichzeitig weniger Fehler in der Verteidigung gemacht hat (5:1). Urs Kortas  (4 Hits), Stefan Tröndle und Jens Drost waren die besten Schlagleute (jeweils 2 Basehits und 1 Double). Außerdem erwähnenswert die Leistung vom Nachwuchs. Kevin Kühn und Dominik Becker steuerten beide jeweils zwei Basehits zum Sieg bei und agierten gut in der Defensive. Darauf gilt es weiter aufzubauen.

Das nächste Spiel ist erneut ein Heimspiel und findet am 25.05.14 in Neunkirchen gegen die Zülpich Eagles statt. Über erneute Unterstützung durch die treuen Fans und Zuschauer würden sich die Herrenspieler freuen.

Nightmares Herren mit Sieg gegen die Bonn Capitals III

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.