Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Erste Saisonniederlage der Nightmares in Bonn

aktuelle News

Bei schönstem Baseballwetter waren die Neunkirchen Nightmares am 16.06.2013 zu Gast bei den Capitals aus Bonn. Während sich Neunkirchen vor dem Spiel an der Tabellenspitze befand, rangierte Bonn im Mittelfeld.

Für Bonn startete Marco Lambertz als Pitcher. Er war es, der die Schlagleute Nightmares in Zaum halten sollte. Dies gelang ihm zu Beginn der Partie auch ausgezeichnet, so dass er Schlagmann für Schlagmann unverrichteter Dinge zurück auf die Bank verwies. 


Die Nightmares boten mit Pablo Reveand ihren erfahrensten Werfer auf. Doch der musste direkt im ersten Inning zwei Punkte hinnehmen, mit freundlicher Unterstützung der Nightmares Feldspieler, die nie wirklich ins Spiel fanden. Immer wieder schlichen sich Errors in Routine-Spielzüge ein, die die Bonner eiskalt auszunutzen wussten. Doch aufstecken wollte man nicht und so kam Reveand im zweiten Inning ganz stark mit 3 Stikeouts gegen die Bonner Offense zurück. Doch das allein reicht nicht um zu siegen. Viel mehr mussten Punkte her. Allerdings machten die erst mal wieder die Capitals. Nach fünf Innings stand es 6:0 für Bonn und es schien, als sollte den Nightmares heute nichts gelingen. Doch im 6. Inning keimte nochmal Hoffnung auf. Den ersten Punkt markierte Hendrik Tschuschke auf ein sattes Triple von Markus Bardenheuer. Der wiederum wurde von Urs Kortas zum 6:2 Anschluss nach Hause gebracht. Reveand ließ dann in seinem letzten Inning des Spiels keinen Punkt mehr zu. Wer allerdings damit rechnete, dass Lambertz nun durch war, hatte die Rechnung ohne den Bonner Werfer gemacht. Er kam mit 3 schnellen Strikeouts zurück.

Neunkirchen wechselte nun den Werfer und so kam einer der Jüngsten auf dem Feld auf den Mound. Jonas Kriztian aus der Juniorenmannschaft hatte ab hier die Last auf den Schultern. Oft hatte er bisher noch nicht für die Herren geworfen und so startete er etwas nervös in die Partie. Die Bonner wussten dies in Punkte zu verwandeln und zogen auf 10:2 davon.

Im 8. Inning sollte wieder mehr Spannung aufkommen. Kevin Kühn, ebenfalls ein Juniorenspieler und erstmalig im Herrenteam kam per Walk auf Base. Jonas Kriztian folgte per Basehit. Erneut Markus Bardenheuer, der einen Ball an den Zaun zum Double schickte holte sich seine nächsten zwei RBI. Urs Kortas tat es ihm mit einem Double gleich und schlug einen Punkt herein. Jens Drost Single brachte zwar noch einen zusätzlichen Run aufs Scoreboard, was letztlich allerdings nur noch Ergebniskosmetik zum 10:6 Endstand für Bonn darstellte, da Jonas Kritzian ebenfalls zu seinem Rhythmus fand und keine Punkte für Bonn mehr zuließ.


 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Runs

Hits

Errors

Nightmares

0

0

0

0

0

2

0

4

0

6

8

3

Capitals

2

0

0

2

2

0

4

0

-

10

11

0


 

 

Resümee: Zu harmlos zeigte sich die Nightmares Offense gegen den starken Bonner Werfer, der die komplette Distanz über 9 Innings ging. Lediglich Markus Bardenheuer und Urs Kortas konnten mit ihren at bats glänzen.

In der Defensive machten die Pitcher ihre Sache wie gewohnt gut, allerdings zog die restliche Feldverteidigung nicht mit. Zu viele Fehler machten es den Bonnern zu leicht Punkte zu erlaufen. Hier wird der Coach der Nightmares, Christoph Bardenheuer, sicherlich in den nächsten Trainings ansetzen. 

 

Erste Saisonniederlage der Nightmares in Bonn

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.