Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Saisoneröffnung bei den Nightmares mit Doppelsieg gegen die Cologne Cardinals

aktuelle News

Auch für die Nightmares aus Neunkirchen begann letzten Samstag die offizielle Saison gegen die Cologne Cardinals auf heimischem Platz. Mit Zuwachs aus der eigenen Jugend jedoch noch ohne amerikanische Unterstützung konnten sich die Nightmares gegen die Gäste aus der Domstadt durchsetzen.


Als Battery standen sich Hannah Grundmann und Klara Neumann auf Seiten der Nightmares sowie Janina Pfeiffer und Sadaka Nakahira auf Kölner Seite gegenüber. Hannah Grundmann startete souverän mit drei schnellen Aus im 1. Inning. Dass die Nightmares sich für ihr erstes Heimspiel einiges vorgenommen hatten war direkt für jeden Zuschauer sichtbar: Schlagstärke und aggressives Baserunning brachten zählbare 4 Runs am Ende des 1. Innings ein. Auch die Schlagchancen im 2. Inning gingen aus Kölner Sicht mit three up – three down schnell vorbei, jedoch konnten auch die Nightmares in diesem Inning keine Runs scoren. Frei nach dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ packten die Cardinals im 3. Inning die Keulen aus und brachten nicht nur einige Runner auf Base, sondern auch 4 Runs nach Hause. Die Antwort der Nightmares sollte erfolgen, ließ aber noch auf sich warten, sodass es am Ende des 3. Innings beim Stand von 4:4 blieb. Nach einem 0-Run-Inning auf beiden Seiten, folgte nach weiteren 0-Runs Anfang des 5. Innings auf Seiten der Cardinals die erwartete Antwort der Nightmares. Durch 3 Runs im 5. Inning war die Führung wieder hergestellt und wurde im 6. Inning noch ausgebaut, was gleichzeitig das Ende des zweiten Spiels bedeutete.

Highlights:
Cologne Cardinals: Sadaka Nakahira (1 von 3, 1 Run, 2 RBI), Jana Rogge (2 von 3, 1 Double, 1 RBI)
Neunkichen Nightmares: Janneke Ogink (4 von 4, 1 Double, 3 Runs, 2 RBI), Ulli Gerlach (3 von 4, 1 Triple, 2 Runs, 1 RBI), Malia Theissen (3 von 4, 2 Runs), Elli Hasenkamp (3 von 3, 1 Triple, 2 Runs, 2 RBI)


Spiel 1:

 

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cologne Cardinals 0 0 4 0 0 0 - 4 4 3
Neunkirchen Nightmares 4 0 0 0 3 4 - 11 15 2


 

Spiel 2:

Zwischen den Spielen sollten sich nicht nur die Spieler stärken, auch der Boden sollte ordentlich gewässert werden. Petrus muss aber ein Ballsportfreund sein, denn pünktlich zum zweiten Spiel hatte der Regen aufgehört und der erste Pitch konnte trocken erfolgen. Es standen sich nun Janneke Oging auf Nightmares- und Lisa Stock auf Cardinals-Seite auf dem Mount gegenüber. Die Cardinals hatten sich mehr vorgenommen, aber vergleichbar zum ersten Spiel konnten sie im 1. Inning keinen Run scoren, die Nightmares derer wiederum gleich 4, sodass es erneut 4:0 nach dem 1. Inning stand. Die Cardinals wechselten den Pitcher, es stand erneut Janina Pfeiffer parat. Anders als im ersten Spiel schafften es die Nightmares aber nun kontinuierlich Runs nachzulegen, sodass am Ende des 3. Innings bereits 7 Runs des Heimteams gezählt werden konnten. Die Cardinals wollten Anfang des 4. Innings endlich ihre Chance nutzen und einige Runs aufs Scoreboard bringen, konnten dies aber nicht verwirklichen. Mitte des 4. Innings wollte sich Petrus erneut bemerkbar machen und versorgte alle Beteiligten mit einem ordentlichen Raindelay. Eine knappe halbe Stunde später und ca. 10 Grad weniger waren die Nightmares wieder in der Offensive und sollten ihre Chance nutzen das Spiel vorzeitig zu beenden. Es folgten 3 Runs zum Endstand von 10:0.

Highlights:
Cologne Cardinals: Kathrin Brunk (1 von 1)
Neunkirchen Nightmares: Klara Neumann (2 von 3, 1 Triple, 1 Run, 1 RBI), Ulli Gerlach (2 von 3, 1 RBI), Janneke Oging (1 von 1, 2 Runs, Defense: 8K), Elli Hasenkamp (2 von 3, 2 Runs, 1 RBI)

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cologne Cardinals 0 0 0 0 - - - 0 1 4
Neunkirchen Nightmares 4 1 2 3 - - - 10 7 0

 


Am kommenden Pfingstwochenende ist spielfrei, bevor es am darauffolgenden Wochenende in Wesseling gegen den Deutschen Meister geht.

Elli Hasenkamp

Saisoneröffnung bei den Nightmares mit Doppelsieg gegen die Cologne Cardinals

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.