Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Junioren siegen im Doppelpack

aktuelle News


2:2 das ist die Bilanz aus den Spielen der Neunkirchen Nightmares gegen die Werler Wölfe und die Marl Slydogs. Zu Beginn der Saison musste das neu gegründete Team zwei knappe Niederlagen einstecken. Gegen Marl verlor man 05:06 (mit nur 8 Spielern) und das Spiel gegen Werl wurde mit 05:07 gewertet. Entsprechend hoch war die Motivation der Nightmares die offenen Rechnungen in den Rückspielen zu begleichen. Am 30.6. wartete ein gutes Offensivfeuerwerk kombiniert mit einer souveränen Defensive auf die Gäste aus Marl. Dem zur Folge ist das Spiel schnell zusammengefasst. Während die Nightmares einen Punkt nach dem anderen erarbeiteten, fanden die Slydogs keine Antwort auf das starke Pitching. Somit wurde das Spiel nach 5 Innings beim Stand von 11:01 für Neunkirchen abgebrochen.

 


Angetrieben von der Euphorie über den Sieg konnten die Junioren aus Neunkirchen am letzten Wochenenden noch eine Schippe drauf legen. Die mittlerweile etablierte Lineup hatte kein Problem sich auf das Pitching des Gegners einzustellen. Harte Kontakte in Verbindungen mit Geschenken von der Defensive sorgten kontinuierlich für Baserunner. Leider war die Mannschaft nicht in der Lage diese Runner auch bis nach Hause zu schicken. Besonders die erfahrenen Spieler in der Mannschaft zeigten sich überrascht von den Pick-Offs des gegnerischen Pitchers Felchmann. Es dauerte bis ins 4 Inning bis der Knoten platze. Insgesamt 11 Nightmares erschienen an der Platte und 8 davon konnten punktreich zurückkehren. Zwischenstand nach der ersten Hälfte des vierten Innings: 12:02. Nun drohte das Spiel dennoch aus der Hand zu gleiten. Dies lag jedoch nicht am Gegner sondern es zogen dunkle Wolken über das Spielfeld, die nichts Gutes erahnen ließen. Damit das Spiel jedoch nicht wiederholt werden muss und nochmal eine Auswärtsfahrt von knapp 300km ansteht, muss mind. die Hälfte des Spiels gespielt sein (Ende 4. Inning). Mit diesem Wissen und den beeindruckenden Wolken im Hintergrund machte Jonas Krisztian kurzen Prozess mit der gegnerischen Offensive. Bemerkenswert ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass alle 12 nötigen Aus bis zum 4. Inning durch Strikeouts gemacht wurden und insgesamt nur 3 Base on Balls vom jungen Pitcher verschenkt wurden. Das drohende Gewitter zog jedoch vorbei und das 5. Inning konnte begonnen werden. Hier erarbeiteten sich die Gäste 1 einen weiteren Punkt, bevor der eingewechselte Tobias Krewinkel den Sack zu machte. Er stand seinem Vorgänger in Nichts nach und schickte 3 von 4 Schlagleuten direkt wieder auf die Bank.

 

Das Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist. Durch starkes Pitching werden wenig Punkte zugelassen und eine immer stärker werdende Lineup gepaart mit immer besserem Baserunning sorgt für den nötigen Run Support.

 

Jetzt steht  eine lange Sommerpause an. Nächster Spieltag ist erst wieder 1.9. Bis dahin werden sich sicherlich viele neue Aspekte eröffnen, die die Spiele noch interessanter werden lassen! Wir freuen uns darauf!

Bericht: Stefan Tröndle

Junioren siegen im Doppelpack

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.