Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Erfolgreiche erste Begegnung

aktuelle News

Neunkirchen Nightmares –Berlin-Challengers 07:03 / 09:01

Am 02.06 hießen die Neunkirchen Nightmares den Bundesliga-Neuling Berlin Challengers zum ersten Mal auf ihrem Platz willkommen. Man war gespannt auf den neuen Gegner, rechnete aber nichtsdestotrotz mit zwei Siegen.


Spiel 1: Direkt im ersten Inning legten die Challengers einen Punkt vor, für den u.a. ein Double von Dorana Neuber, Berliner Centerfielderin, sorgte. Arlene Quinn brachte sich aber in der zweiten Hälfte des ersten Innings ebenfalls durch einen Double auf Base und glich dann durch Basehits von Janneke Ogink und Britta Siaenen aus.

Im dritten Inning schafften es die Nightmares eine leichte Führung


mit zwei weiteren Runs aufzubauen. Malia Theissen legte mit einem Basehit vor und erreichte nach einer Stolen Base und einem Wild Pitch die dritte Base. Ein weiterer Double von Arlene Quinn brachte Theissen nach Hause; sie selber erreichte die Homeplate auf die Schläge der ihr zwei nachfolgenden Schlagfrauen.

Schon im darauffolgenden Halbinning glichen die Berlinerinnen jedoch wieder aus. Ein Triple von Melanie Sander direkt die Foullinie im Leftfield entlang und zwei Fehler im Feld von Seiten der Nightmares brachten den Challengers zwei Punkte auf das Scoreboard.

In diesem Schlagabtausch hatten dann aber letztendlich die Berliner Damen das Nachsehen. Denn auch die Neunkirchener Ladies konnten noch einmal zwei Punkte im vierten Inning erlaufen und im sechsten Inning bei zwei Aus den Sack mit abermals zwei gescorten Runs zum 7:3 zumachen.



 

Highlights:

Berlin: der Double von Dorana Neuber, sowie der Triple von Melanie Sander

Nightmares: Die Schlagkraft von Arlene Quinn (mit zwei Double bei vier At Bats), Janneke Oging (mit zwei Hits /vier At Bats)und Britta Siaenen ( mit zwei Hits / vier At Bats); eine gute Pitching-Leistung von Janneke Ogink

 

 

 

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Challengers

1

0

0

2

0

0

0

 

3

5

Nightmares

1

0

2

2

0

2

/

7

10

3

 

 

 

 

Spiel 2: Das zweite Spiel konnte deutlicher nach fünf Innings per 7-Run-Rule gewonnen werden. Während die Nightmares in jedem Inning konsekutiv Runs produzierten, blieben die Challengers bis auf das letzte Inning punktlos. Bei bloß einem Hit weniger als die Neunkirchenerinnen, lag dies wohl an den vermehrten Fehlern von den Berlinerinnen im Feld. Erwähnenswert sind hier auf Neunkirchener Seite wieder Janneke Ogink mit zwei Singlen und Nina Possling mit einem schönen 1RBI-Double. Nach dem ersten Teil des fünften Innings führten die Nightmares 9 zu 1 und beendeten so das Spiel vorzeitig.

 

Highlights: Berlin: Anke Grewe mit 2 von 2 (Singles) und Sophia mit ihrem 1 RBI Triple

Neunkirchen: Das gewohnt gute Pitching von Anna Neuser; Die gute Spielleistung von den Spielerinnen auf ungeübten Positionen, vor allem Arlene Quinn als Catcher mit einem schönen Caught-Stealing, nach dem Ausfall von Maaike Ogink zum vierten Inning im ersten Spiel

 

 

 

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Challengers

0

0

0

0

1

/

/

1

4

8

Nightmares

2

1

5

1

/

/

/

9

5

0

 

 

 

 

Am kommenden Wochenende erwartet die Nightmares Ladies ein Doppelspielwochenende gegen Kiel zu Hause am 16.06 und auswärts gegen Köln am 17.06. Trotz der größeren Anstrengung sind nicht weniger als vier Siege das Ziel.

 

Ina Kloft

Neunkirchen Nightmares

 

Erfolgreiche erste Begegnung

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.