Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nightmares Ladies weiterhin überlegen

aktuelle News

Auch am zweiten Spieltag vergangenen Samstag in Brauweiler konnten die Nightmares vorzeitig zwei Siege einfahren und so an die Leistung des letzten Wochenendes anknüpfen.

 


Spiel 1:

Als Gastmannschaft zuerst am Schlag punkteten die Nightmares Ladies schon im ersten Inning vier Mal. Hits von der Battery Maaike und Janneke Ogink sowie Elke Hasenkamp, ein Double von Britta Siaenen, aber auch Schwächen in der Defense der Brauweiler Damen machten die Punkte möglich.

Das zweite Halbinning der ersten Spielphase, wie auch das zweite Inning, gestalteten sich im Gegensatz dazu eher kurz.

 Im dritten Inning jedoch gelang es nun den Brauweilerinnen Runs zu scoren. Durch einen Walk und einen Hit auf Base gekommen, erliefen die Brauweiler Schlagfrauen No. 9 und No. 1 zwei


Punkte. Auch ein schöner Diving Catch und ein Caught Stealing von Catcherin Maaike Ogink zum zweiten und dritten Aus konnten diese nicht mehr verhindern.

Mit Läufern auf der ersten und zweiten Base nach einem Walk und Hit by Pitch, legten die Nigthmares Ladies im vierten Inning aber wieder direkt nach. Drei Single, zwei Double und ein Grand-slam-inside-the-park Homerun (!) von Maaike Ogink machten sechs weitere Punkte für Neunkirchen möglich. Von dem Pitcherwechsel mitten im Inning auf Seiten der Brauweiler zeigten sich die Nightmares unbeeindruckt.

Zwei weiterere Runs von Julia Haberl und Malia Theissen besiegelten den Endstand des Spiels im fünften und letzten Inning von 12:2 für die Nightmares. Erwähnenswert bleibt lediglich nur noch ein schönes Play von Maaike Ogink im fünften Inning, bei dem sich ihr Fleiß beim Abdecken der ersten Base nach einem Überwurf an dieser auszahlte und sie durch einen starken Wurf an die zweite Base die Läuferin doch noch eliminieren konnte.

 

 

 

 

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Nightmares

4

0

0

6

2

/

/

12

14

2

Abbots

0

0

2

0

0

/

/

2

2

3

 

 

 

 

Spiel 2:

Nur vier Innings mussten im zweiten Spiel des Tages gespielt werden, um den Spieltag schlussendlich perfekt zu machen.

Und direkt im ersten Offense-Inning ließ es Arlene Quinn ordentlich für die Nightmares krachen: Ein mächtiger Schlag ins Leftfield platzierte den Ball direkt an den Outfieldzaun und verfehlte so nur um Zentimeter die Homerumgrenze. Es reichte nur für einen Double, der aber Malia Theissen den ersten Punkt scoren ließ. Ein Single von Janneke Ogink brachte dann auch Arlene Quinn nach Hause.

Die Brauweiler Offense fiel dagegen im ersten Inning ernüchternder aus: Anna Ravenel, nun für Neunkirchen auf dem Mound, sorgte selbst für alle drei Aus durch Strike-Outs. Dieses Muster sollte sich weiter durch das ganze Spiel ziehen und schlussendlich für einen Record von 9 Strikeouts bei 13 Battern faced führen.

Konsekutiv erliefen die Neunkirchener Ladies hingegen in den nächsten drei Innings 15 weitere Punkte. Das dritte Inning stellte hier das Highlight dar, in dem allein 9 Punkte gemacht werden konnten durch Singles von Possling, Hasenkamp, Haberl, Ravenel, Theissen, Maaike Ogink und einem Triple von Janneke Ogink.

 Ein weiterer „Homerunversuch“ von Arlene Quinn, der zu einem 2 RBI Triple ausgewertet werden konnte, sowie ein weiterer Hit von Janneke Ogink, brachten im vierten Inning die letzten drei Punkte, die ein vorzeitiges Ende des Spiels durch Mercy Rule bewirkten.

 

 

 

 

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Nightmares

2

2

9

3

/

/

/

16

15

0

Abbots

0

0

0

0

/

/

/

0

0

5

 

 

 

 

Nächsten Samstag, dem 05.05. findet das nächste Bundesliga Spiel der Damen Softball Mannschaft in Neunkirchen gegen die Hamburg Knights statt. Die Intensität der vergangenen vier Spiele soll auch gegen diesen Gegner aufrecht erhalten werden, und so sind zwei spannende Spiele zu erwarten. Natürlich freuen wir uns wie immer über viele Zuschauer und Unterstützer!

 

Ina Kloft

Neunkirchen Nightmares

 

Nightmares Ladies weiterhin überlegen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.