Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nichts zu holen in Wassenberg

aktuelle News


Am Sonntag machte sich das zweitbeste Damenteam aus Neunkirchen auf die Reise nach Wassenberg.

Bei bestem Softball-Wetter versuchten sich die Ladies zunächst am Schlag, doch schnell und punktlos ging es zurück ins Dugout. Nun hieß es also "verteidigen" und Jana Wagschal startete im Circle. Heute wurden aber nur die schönsten Bälle sowie einige Hasentöter als Strike gegeben, was die Wassenbergerinnen gut auszunutzen wussten. Geduldig ließen sie sich walken und schlugen nur bei richtig leckeren Pitches kräftig zu. So hieß es leider nach dem 1. Inning bereits 9-0 für die Magics.

Die Nightmares-Offensive kam dagegen nicht ins Rollen, erst nach dem 3. Inning


konnte man 4 Runs aufs Bord bringen. Die Wassenbergerinnen antworteten jedoch mit 2 Runs sowie weiteren 5 Punkten im 4. Inning.

Um weiterspielen zu dürfen, waren nun dringend Runs nötig, doch stattdessen hieß es "Ball Game" nach Ten-Run-Rule mit Endstand 16-4.

Mit dem schnellen Ende waren aber beide Teams nicht einverstanden und so beschloss man ohne Wertung 2 weitere Innings zu spielen. So kam es, dass Nancy Parpart ihre Premiere im Pitchers Circle feierte und sogar einige Schlagfrauen per Strike Out zurück ins Dugout schickte.

Eine weitere Premiere feierte Rebecca Schumacher, die ihr allererstes Spiel absolvierte und sowohl im Rightfield als auch am Schlag eine gute Figur machte.

Als Coaches und im Feld unterstützten uns weiterhin Maaike und Janneke Ogink.

Es spielten  Jana Wagschal (P ), Klara Neumann (C ), Caro Heinen (1st),  Nancy Parpart (2nd), Ira Paulat (3rd), Janneke Ogink (SS), Carina Wagschal (LF), Maaike Ogink (CF), Rebecca Schumacher (RF).

Nichts zu holen in Wassenberg

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.