Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Hoch und Tief im Wechsel bei den Neunkirchen-Nightmares!

aktuelle News

Nach der erfolgreichen Saisoneröffnung standen nun andere Kaliber auf dem Spielplan der Nightmares, am Samstag traf das Baseball-Regionalligeteam  auf die Bonn-Capitals. Die Bonner verfügen über einen sehr starken Kader, dessen erklärtes Ziel für 2011 der Aufstieg in die 2.Bundesliga ist.
Im 1. Spiel stand Pablo Reveand für Neunkirchen auf dem Wurfhügel, und musste gleich im 1. Inning 4 Runs kassieren. Obwohl er gar nicht schlecht pitchte, wurde er doch von seinem Team ziemlich im Stich gelassen, teils gravierende Fehler bescherten in den folgenden Innings den Bonnern Punkt um Punkt, während die Offens der Nightmares weitgehend  harmlos blieb. Nach nur 5 Innings wurde das Spiel mit 13:0 von Bonn gewonnen.
Da die Nightmares auch in diesem Spiel voll auf Verjüngung setzten, war diese Ergebnis vorprogrammiert, doch die jungen Spieler, und das Team, müssen da durch!
Für das 2. Spiel wurde nun doch einiges im Team umgestellt, und Yannis Theissen übernahm die Pitcherposition. Nach einem guten Start, Ende 2. Inning stand es 1:1, dann folgte ein ganz schwaches 3. Inning, in dem Bonn 4 Runs erzielen konnte, erst im 7. Inning konnten die Nightmares auf 2:5 verkürzen, doch der Sieg ging mit 5:2 wiederum an Bonn.
Dieses 2. Spiel hätte mit ein wenig Glück auch anders ausgehen können, doch das war diesmal nicht auf  Seiten der Nightmares.
Erst am Sonntag, 29. Mai, gibt es wieder ein Heimspiel, gegen die Pulheim-Gophers könnte es wieder ein Erfolgserlebnis geben.
Softball-Bundesliga
Wesseling-Vermins  -  Neunkirchen-Nightmares
Auch für das Softballteam hieß es nach der souveränen Saisoneröffnung, am Sonntag nun im Spiel gegen Wesseling(Deutscher Meister 2010), Farbe zu bekennen.
Im 1. Spiel übernahm Janneke Ogink die Pitcherposition, doch wie schon öfters in wichtigen Spielen war zwar der Wille zum Sieg im Team da, doch die Nerven waren nicht auf gleicher Wellenlänge. Zwar konnte Neunkirchen gleich im 1. Inning mit 1:0 in Führung gehen, doch ab dem 3. Inning schlugen dann die Vermins zu. In jedem Inning konnten sie punkten, während bei den Nightmares einige Fehler für eine, aus Neunkirchener Sicht enttäuschende, 8:1 Niederlage sorgten.
Für das 2. Spiel war nun Anna Ravenel im Wurfkreis, sie lieferte wider eine überzeugende Leistung ab, doch trotzdem waren es die Vermins die in Führung gingen, Ende 3. Inning stand es 3:2 für Wesseling. Doch die Nightmares bewiesen eine unglaubliche Willensstärke, und konnten das Spiel nun drehen, Ende 6. Inning hieß es 5:3 für Neunkirchen, das war dann auch der Endstand.
Fazit der Spiele: gegen den Deutschen Meister einen Split zu erzielen ist schon eine starke Leistung, die Neu-Nightmares sind eine echter Gewinn! , und so lässt die Teamleistung noch auf Einiges hoffen.
Am Sonntag, 15. Mai, ist das nächste Heimspiel, ab 13 Uhr sind die Damen der Ratingen-Goosenecks zu Gast. Wer Zeit und Muße hat, sollte das Spiel nicht verpassen.

S. Kortas
 

Hoch und Tief im Wechsel bei den Neunkirchen-Nightmares!

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.