Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nordmeistertitel erstmals nach Neunkirchen

aktuelle News Team – Team 01:01 / 01:01

Trotz anstrengender Spiele am Vortag war es die Devise der Nightmares, zwei Siege gegen Wesseling zu holen um sich den ersten Tabellenplatz endgültig zu ergattern. Das Team konnte mit erhobenen Haupt in die Spiele gehen, sie kannten ihre Stärken und vertrauten auf ihre Leistung. Die Vermins waren jedoch auch keineswegs zu unterschätzen und somit verhießen die Spiele spannend zu werden.


Spiel 1:

Wie gewohnt startete Janneke Ogink als Pitcherin das erste Spiel und zeigte den Vermins gleich, wo der Hammer hängt. Ein Strikeout und zwei Flyouts im Infield gegen die starken Wesselinger Hitterinnen brachte Selbstvertrauen ins Dugout der Nightmares. Neunkirchens Leadoff Malia Theissen startete hingegen mit einem Single und einem Stolen Base und dank Breedge Quinns Double, der genau auf die Leftfieldline titschte, wurde der erste Run ermöglicht. Die Vermins legte jedoch direkt nach und brachten nach einem Walk, einem Hit-by-Pitch und einem Infielderror Runner auf die zweite und dritte Base. Wesselings Spielerin Luisa Bär verletzte sich jedoch bei Laufen und sie konnte für den Rest des Tages nicht mehr eingesetzt werden. Es folgte ein Pop-Up-Out und beim anschließenden Squeeze Play wurde der Ball zum zweiten Out an die Homeplate geworfen, bevor ein Strikeout das Inning beendete. Weiter ging es mit einem Triple von Nina Possling und RBI-Singles von Janna Dose und Marion Berg, die zu einem 3 zu 0 Zwischenstand führten. Nun war es an den Vermins nachzulegen. Ein Walk und ein


Single brachten bei zwei Outs Runner auf die erste und zweite Base. Beim anschließenden Basehit von Martina Phillip kam es zu einem knappen Play an der Homeplate, bei dem der erste Run gescort wurde. Der darauffolgende Blooper über das Infield gelang den Vermins den Anschlusspunkt zum 3 zu 2. Neunkirchen legte jedoch in ihrer Offense einen weiteren Run vor, dieser wurde durch einen Basehit von Janneke Ogink und einen RBI-Double von Nina Possling ermöglicht. Im vierten Inning zeigten sich die Gäste wieder von ihrer starken Seite, als bei zwei Outs und einen Runner auf der ersten Base Alina von Bruck und Julia de Jong einen Double schlugen und somit zwei Runs nach Hause holten. Die Nightmares zeigten jedoch auch weiterhin ihren Siegeswillen. Ina Kloft startete per Single und nach einem Walk und einen Wild Pitch stand sie in Scoring Position. Es folgten zwei Infield-Errors, wodurch zwei Runner scorten und die erste und dritte Base besetzt wurde. Beim anschließenden Stealversuch wurde gleichzeitig ein Flyball geschlagen, der in ein Doubleplay verwandelt wurde. Trotzdem gelang es Marion Berg bei dem Spielzug vom dritten Base aus zu scoren und dies hieß gleichzeitig eine 7 zu 4 Führung für die Nightmares. Die letzten Innings blieben für beide Teams fruchtlos. Im siebten Inning brauchten die Vermins noch mindestens drei Runs um am Leben zu bleiben und nach zwei Singles keimte Hoffnung bei den Vermins auf. Ein letztes grandioses Double Play von Arlene Quinn beendete das Spiel und brachte gleichzeitig Erleichterung ins Team der Nightmares.



1

2

3

4

5

6

7

Runs

Hits

Errors

Vermins

0

0

2

2

0

0

0

4

9

3

Nightmares

1

2

1

3

0

0

x

7

9

1


Spiel 2:

Im zweiten Spiel standen die Pitcherinnen Kelly Dyer (Neunkirchen) und Greta Bär (Wesseling) im Pitchercircle. Die Vermins starteten in die Offense und bei einem Out gelang Alina von Bruck ein Basehit, diese wurde jedoch beim anschließenden Groundball am zweiten Base ausgeworfen. Martina Phillip, die bei diesem Spielzug die erste Base erreicht hatte, wurde für ihren Stealversuch von Catcherin Maaike Ogink bestraft und war somit das dritte Out. Die Gastgeberinnen legten hingegen gleich drei Runs vor, dies gelang ihnen mit Hilfe von einen Walk und einen Bunt sowie einen Error und Kelly Dyers Basehit. Im zweiten Inning erkämpfte Julia de Jong sich einen Walk, verhungerte jedoch am dritten Base ohne auf das Scorboard gelangt zu sein. Im dritten Inning konnten die Nightmares ihren Vorspung erhöhen. Zwar wurde Malia Theissen nach einen Error an der zweiten Base beim Steal von der Catcherin ausgeworfen, trotzdem konnte Neunkirchen dank drei Walks und Arlene Quinns Single mit 5 zu 0 in Führung gehen. Die Vermins konnten im fünften Inning eine kurze Schwächephase von Neunkirchens Pitcherin ausnutzten. Dorothee Ott gelang ein Single und nach einem Walk sowie zwei Bunts waren die Bases bei einem Out geladen. Es folgte ein weiterer Walk für Chrissi Lipp, der den ersten Runs ermöglichte. Durch dem folgenden RBI-Groundout am ersten Base sowie einen Wilp Pitche erkämpften sich die Vermins weitere zwei Runs. Im fünften und sechsten Inning brachte Neunkirchen gegen die neu eingewechselte Pitcherin Britta Sommerfeld jeweils einen weiteren Run auf das Scoreboard und nach sieben gespielten Innings bei einem Spielstand von 7 zu 3 war es schließlich endgültig: die Nightmares sind uneinholbar an der Spitze der Bundesliga Nord und sind somit Nordmeister!!!



1

2

3

4

5

6

7

Runs

Hits

Errors

Vermins

0

0

0

0

3

0

0

3

4

5

Nightmares

3

0

2

0

1

1

x

7

3

3


Highlights des Tages:

  • Der Nordmeistertitel

  • Die starke Teamleistund der Nightmares, die zwei Tage in der Sonne geschmort haben, aber für ihren Einsatz belohnt wurden!

Nordmeistertitel erstmals nach Neunkirchen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.