Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Erneuter Split für die Herren I

aktuelle News
Am vergangenen Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Dortmund. Das Farmteam der
Wanderers lag mit 6 gewonnen und genauso viel verlorenen Spielen in der Tabelle mit 2 Wins mehr
auf dem Konto vor den Nightmares.
Deutlich dezimiert, nur 9 Spieler fanden den Weg nach Dortmund, machte man sich auf das
Schlimmste gefaßt.
Das erste Spiel gestaltet sich deutlich spannender als erwartet. Mike Daniels auf dem Mound konnte
die Dortmunder Batter recht gut in Schach halten, doch erreichten die extrem schnellen Wanderes,
begünstigt durch leichte Fehler im Feld, immer wieder die Bases. Konnte noch gegen Wuppertal so
mancher Runner durch gute Würfe zum ersten Base ausgemacht werden, fehlten hier die
Genauigkeit und Urs Kortas musste immer wieder das Kissen verlassen.
So konnten die Wanderes jeweils einen Punkte im ersten, dritten sowie vierten Inning für sich
verbuchen.
Bis zum 6 Inning blieb die Offensive der Nightmares tatenlos. 6 Strikeouts, 1 Walk bei nur einen
Hit, so lautete das ernüchternde Ergebnis. Doch dann schlichen sich auch Fehler bei den
Dortmundern ein. Nachdem Hendrik Tschuschke das Inning mit einem Basehit die Foulline ins
Rightfield eröffnete, wurde er von Pascal Bund durch einen Opferschlag auf das zweite Kissen
weiter gebracht. Yannis Theissen schlug einen Groundball zum Shortstop. Der Wurf konnte vom
gegnerischen Firstbasemann nicht unter Kontrolle gebracht werden und somit hatten wir Runner auf
der ersten und dritten Base. Es folgten ein Flugaus an Tobis Schlieperskötter und ein Flyball ins
Centerfield von Mike Daniels, welchen der Outfielder nicht fangen konnte. H.Tschuschke konnte
zwischenzeitlich auf einen erneuten Fehler des Firstbaseman den ersten Punkt erzielen. Urs Kortas
bekam einen Walk und somit waren alle Bases besetzt. Markus Bardenheuer wurde anschließend
vom Pitcher abgeworfen und somit konnte Yannis Theissen den zweiten Run verbuchen.
Mit zwei Aus kam Reto Kortas an den Schlag. Zwischenzeitlich merkte man dem gegnerischen
Pitcher an, das er seine Würfe nicht mehr richtig platzieren konnte. Die ersten zwei Würfe
verfehlten die Strike Zone, dann schlug Reto einen Ball in die Zuschauerränge. Es folgte ein
weiterer Ball und ein Strike. Für den letzten entscheidenden Pitch, hatte er leider seine
Golfausrüstung zuhause gelassen, er hätte vermutlich einen 9er Eisen benötigt um diesen Ball aus
dem Dreck zu fischen. Der Schiedsrichter entschied auf Strike. So ging er Strikeout statt den
wichtigen Walk zu bekommen, damit den Ausgleich erzielen zu können und dem Spiel eine
Wendung zu geben.
Beide Teams erzielten im siebten und letzten Durchgang keine weiteren Runs und so blieb es beim
3:2 für Dortmund.
Das zweite Spiel an diesem Tag begann Erfolgs versprechender. Im ersten Inning konnten die
Nightmares einen Run erzielen, worauf die Wanderes konterten und zwei Runs erzielten.
Neunkirchen zog im zweiten Durchgang sofort nach und erzielte den Ausgleich.
Das dritte Inning verlief ähnlich dem 6ten des ersten Spiels, allerdings mit besserem Ausgang und
so konnten die Nightmares 8 Runs für sich verbuchen, bei nur 3 gegen sich. Ein Durchgang später
setzte Urs Kortas einen Ball knapp an den Zaun und konnte damit Mike Daniels zu einem weiteren
Punkt nach Hause holen, aber auch Dortmund konnte erneut einmal Punkten. Im Inning Nummer 5
schlugen Markus Bardenheuer und Reto Kortas jeweils einen Double und erzielten damit 2 weitere
Punkte. Es folgte ein weitere Run im 6 Durchgang für Dortmund. Somit blieb es beim Endstand
von 13:8 für die Nightmares.
Durch diesen Split verbleibt Neunkirchen auf dem fünften Tabellenplatz.
Bericht: Jens Drost

Erneuter Split für die Herren I

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.