Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Split in Köln für das Herrenteam

aktuelle News

Spiel I:

Das erste Inning begann viel versprechend für die Offensive der Nightmares. Der Pitcher der Cardinals Steffen Büttner begrüßte den Leadoff Yannis Theissen mit einem Hit by Pitch, der nach diesem Freilauf mit einem Steal auf 2nd Base kam. Es folgten 3 Basehits in Folge von T.Schlieperskötter, C.Bardenheuer und Urs Kortas. Auch Reto Kortas und Niklas Themel ließen sich nicht lange bitten und schlugen die ersten Punkte nach Hause. Ein Flyball ins Centerfield von P.Reveand brachte den dritten Punkt auf das Scoreboard.

In der Defensive lief es nicht etwas unrund und so konnten die Kölner durch Fehler im Feld ebenfalls 2 Punkte auf ihrem Punktekonto verzeichnen, bei nur einem Hit gegen Pablo Reveand.

Im zweiten Durchgang prüften die Neunkirchener die Flyball-Fähigkeiten der Kölner Defensive im Left- und Centerfield, aber auch die Cardinals konnten nichts zählbares erzielen.

Zu Beginn des dritten Innings schlug U.Kortas einen Double und M.Bardenheuer tat es im gleich. Durch einen Single von Themel kamen 2 weitere Punkte hinzu und so stand es 6 zu 2 für Neunkirchen.

Im 5.Inning kam noch ein weiterer Punkt für Neunkirchen hinzu bevor Köln im 6. Durchgang nochmal 2 Punkte nachlegen konnte. Somit blieb es beim Endstand von 7 zu 4 für die Nightmares die damit die Rote Laterne vorerst an die Wuppertal Stingrays abgegeben haben.



Spiel II.

Dieses Spiel sollte ein völlig anderes werden. Zwar legten die Nightmares im ersten Inning einen Run vor aber Köln legte im zweiten einen nach. Dies sollte auch bis zum 6.Inning so bleiben, trotz mehrmaliger aussichtsreicher Position für Neunkirchen.

Hendrik Tschuschke der für Neunkirchen, nach langer Verletzungspause, das komplette Spiel auf dem Hügel stand, kam bis dahin gut mit den Schlagleuten der Cardinals zurecht. Doch nach 2 Base on Balls folgte ein Double und der Führungsrun für Köln war erzielt.

Was dann folgte war an Spannung nicht zu überbieten. Bei 2 Aus gegen Neunkirchen kam C.Bardenheuer per Walk aufs Base. Urs Kortas am Schlag und dieser setzt den Ball mit einem mächtigen Schwung 10 cm rechts neben die Linie im Leftfield. C. Bardenheuer, von Firstbase gestartet umrundete die Bases und erlief damit den Ausgleich und erzwang somit die Verlängerung.

Im 8.Inning konnten die Nightmares keinen weiteren Run erzielen und somit stand es immernoch 2 zu 2. Nach einem Routine Aus an Firstbase, gelang Marcel Raab ein Dripple über den Kopf von P.Reveand hinweg. Bei einem Aus und Runner auf der dritten Base stand das Spiel auf der Kippe und es sollte kippen. Der nächste Kölner Schlagmann setzte einen kurzen Flyball zwischen das Inn- und Outfield. Der Centerfielder Reto Kortas versuchte noch den Ball per Sliding Catch zu fangen und dadurch den Winning Run zu verhindern, verpaßte diesen aber um nur wenige Zentimeter.

Somit ging das zweite Spiel an Köln und Neunkirchen schaffte es nicht sich etwas Luft nach unten zu verschaffen, aber wer dieses Spiel gesehen hat, was leider nicht viele waren, weiß das durchaus Potential in der Mannschaft liegt und noch mit manchen Sieg zu rechnen ist.


Das nächste Spiel findet am kommenden Wochenende Sonntag auf der Heimischer Anlage statt. Diesmal geht es dann gegen die Wuppertal Stingrays im direkten Kellerduell. Beginn ist um 13.00 Uhr. Die Herren würden sich freuen, wenn nach dem Softballspiel am Samstag in Wesseling sich der ein oder andere zum Baseballspiel einfindet.


Bericht: Jens Drost; Photos: Verena Bardenheuer


Split in Köln für das Herrenteam

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.