Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Doppelsieg zum Heimabschluss

aktuelle News Doppelsieg zum Heimabschluss


Die Herren I beenden die Heimsaison mit einem erfolgreichen Spieltag gegen die Dortmund Wanderers.

Auch ohne die etatmäßigen Startingpitcher, Pablo Reveand und Mike Daniels, die im Urlaub bzw. mit den Softballdamen bei den Playoffs waren, können die Nightmares einen Doppelsieg einfahren.

Angeführt vom starken Pitching des Juniors Yannis Theißen sowie des Comebacks von Hendrik Tschuschke auf dem Hügel können die Nightmares endlich mal mit einer starken Offensive und sicheren Verteidigung einen versöhnlichen Heimabschluss begehen.



Das erste Spiel des Tages begann Yannis Theissen. Dieser erwischte einen guten Tag auf dem Hügel und die Dortmunder Offensive lange unter Kontrolle.

Auf der anderen Seite gelang es der Offense Yannis zu unterstützen und Punkt um Punkt auf das Scoreboard zu bringen. Die Schlagleistung des gesamten Teams war einheitlich Stark. Bis auf eine Ausnahme. Urs Kortas erwischte einen herausragenden Tag am Schlag, was 1 Single, 2 Double sowie 1 Triple unterstreichen.

Die Führung war bis ins letzte Inning nie gefährdet. In diesem jedoch schien die Konzentration ein wenig nachulassen und eine kleine Schwächeperiode schlich sich ein. Zum Leidwesen von Yannis Theissen. Dieser wurde vor dem letzten Aus des Spiels von Christoph Bardenheuer auf dem Hügel ersetzt. Christoph konnte den letzten Schlagmann der Wanderers unverrichteter Dinge auf die Bank zurückschicken und somit sich das Save und Yannis und dem Team den Win sichern.


Das zweite Spiel begann Hendrik Tschuschke. Für Hendrik war es der erste Einsatz als Pitcher nach über einem Jahr Pause.

Hendrik schien jedoch nichts verlernt zu haben und hielt die Offense der Wanderers ebenfalls lange in Schach halten. Und wie schon im ersten Spiel konnte auf der anderen Seite die Offensive der Nightmares überzeugen und die nötigen Punkte erzielen.

Nach dem vierten Inning war es dann an Stefan Tröndle, in seinem letzten Einsatz bevor er für ein halbes Jahr nach Amerika geht, die vorzügliche Arbeit der Werfergilde an diesem Tag fortzusetzen. Dies gelang ihm bis ins siebte Inning auch ganz ordentlich. Im letzten Spielabschnitt schien die Konzentration wie schon im ersten Spiel ein wenig nachzulassen. Somit war es Stefan nicht vergönnt das Spiel zu beenden und sich den Save abzuholen. Dies war wieder Christoph Bardenheuer vergönnt, der bei zwei Aus und Bases loaded ins Spiel kam. Auch im zweiten Spiel sollte er den einzigen Schlagmann dem er gegenüberstand wieder problemlos zurück auf die Bank schicken und das Spiel erfolgreich nach bringen.


Am letzten Heimspieltag festigen die Nightmares mit zwei Siegen den vierten Tabellenplatz und setzen Ratingen, die momentan den dritten Platz belegen, kräftig unter Druck.

Am letzten Spieltag der Saison geht es am 23.08 nach Wuppertal zu den Stingrays.


Bericht: Niklas Themel

Doppelsieg zum Heimabschluss

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.