Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Drei Nightmares schreiben deutsche Geschichte

aktuelle News


Die deutsche Softball Nationalmannschaft ist am Sonntagabend aus Valencia (Spanien) zurückgekehrt und kann auf eine erfolgreiche Europameisterschaft zurückblicken. Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte konnte ein Sieg gegen die Italiener eingeholt werden – die Damen schlugen den amtierenden Europameister im 8. Inning mit einem 4:3!!! Somit kickten sie Italien aus dem Turnier und verhinderten gleichzeitig deren Qualifikation für die Weltmeisterschaften in den USA im nächsten Jahr. Am Ende des Turniers holte sich Deutschland den zufriedenstellenden fünften Tabellenplatz.



Von den Nightmares waren bei dem Turnier Arlene Quinn als Short Stop, Janneke Ogink als Pitcher und Maaike Ogink als Bullpen Catcher mit dabei. Die Mannschaft ist schon einige Tage vor Turnierbeginn angereist um sich auf das heiße Klima einzustellen und gleichzeitig noch ein paar Trainingseinheiten und Testspiele zu absolvieren. In der Vorrunde spielte das Team zunächst um den Einzug in die Playoffs und brauchte hierfür mindestens zwei Siege. Zwar mussten sie Niederlagen gegen Russland (3:4) und den späteren Europameister Niederlande (0:9) einstecken, jedoch reichten die Siege gegen Frankreich (13:1) und Österreich (3:0) für den Playoffeinzug.


In den Playoffs musste man gegen die drei weitere Teams antreten und nichts wurde sich gegenseitig mehr geschenkt. Leichte Schwächen von Deutschland wurden vom Drittplatzierten Tschechien und vom Silbermedaillengewinner aus Großbritannien mit einem 0:7 und 0:11 hart bestraft.


Das Spiel gegen den amtierenden Europameister sollte jedoch anders verlaufen. Deutschland wusste, dass sie den „Nagel an Italien Sarg“ werden konnten und wollten mit mehr als 100 Prozent alles für einen Sieg geben. Die Italiener konnten zwar mit 1:0 in Führung gehen, diese Führung konnte jedoch schnell zunichte gemacht werden. Das ganze Spiel verlief weiterhin ausgeglichen und nachdem es im siebten Inning 3:3 stand, ging es ins Extrainning. Die deutschen konnten durch ein spektakuläres Doubleplay auf einem Flyball den Run der Italiener verhindern und brauchten selber somit nur einen Run zum Sieg. Arlene Quinn startete als Runner an Second Base und konnte durch einen Wildpitch vorrücken. Die Luft schien stillzustehen als Deutschland zwei Strikeouts gegen die dominierende italienische Pitcherin einkassieren musste. Die nächste Batterin behielt jedoch einen kühlen Kopf und schlug einen harten Linedrive ins Outfield, der Arlene Quinn scoren ließ. Der Jubel war nicht zu bremsen und halb Deutschland brach in Tränen der Freude aus!!!


Am Ende waren alle zufrieden mit dem fünften Tabellenplatz, besonders weil man wusste, dass noch Luft nach oben war und Deutschland nicht weit von den Topteams entfernt war!!!


Endtabelle:

1. Niederlande

2. Großbritannien

3. Tschechien

4. Russland

5. Deutschland

6. Italien

7. Österreich

8. Spanien

9. Frankreich

10. Slowakei


Maaike Ogink


Drei Nightmares schreiben deutsche Geschichte

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.