Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Nightmares teilen sich die Siege in Köln

aktuelle News Marcel Brede gegen Rene Herlitzius lautete das Pitching-Duell i


Spiel 1: Kujau hält Neunkirchens Schlagleute kurz


Das Herrenteam der Neunkirchen Nightmares, reiste zum Lokalderby der Regionalliga Nord-West zu den Cologne Cardinals. Bereits vor Spielbeginn war klar, dass es schwer werden wird, das Fehlen von Stefan Tröndle zu kompensieren.In der ersten Begegnung des Tages, hieß das Pitcherduell Marcel Kujau auf Kölner Seite und Pablo Reveand auf Neunkirchner. Das erste Inning ist schnell erzählt, 1-2-3 vorbei. Das Zweite bot da dann schon mehr. Markus Bardenheuer bringt Urs Kortas durch einen Bunt gepaart mit einem Überwurf der Gastgeber an First Base nach Hause. Aber die Kölner legten gleich nach, Roncil Encisokonnte trotz eines spektakulären Divingcatches des Second Baseman Tobias Schlieperskötter, das erste Kissen erreichen und danach auch zum 1:1 ausgleichen. Durch drei schnelle aus auf beiden Seiten blieb der dritte Spielabschnitt punktlos. Markus Stryczek makierte in Inning 4 den zweiten Run, der durch einen Basehit vonRoncil Encisodie Homeplate überqueren konnte. Bei Neunkirchen passierte in den Folge Innings offensiv nicht mehr viel. Köln jedoch konnte im fünften noch einmal durch Kim Masaki-Diopzum Endstand von 3:1 aus Sicht der Domstädter Punkten. Beide Pitcher zeigten eine ordentliche Leistung und ermöglichten den Schlagleuten nichts mehr. Somit ging die erste Partie mit 3:1 an die Cologne Cardinals.



Spiel 2: Nightmares Offensive erwacht zum Leben


Das zweite Spiel bestritten die beiden Haudegen Dino Illisfür die Cardinals und Mike Daniels für die Nightmares auf dem Mount. Erst im zweiten Inning konnte Pablo Reveand einen Run auf das Scoreboard bringen. Marcel Raab holte hingegen im dritten Inning den ersten Run für Köln. Doch Tobias Schlieperskötter konterte sofort, indem er Yannis Theissen durch einen Double nach Hause brachte. Im vierten Inning konnte jedoch nur Köln Punkten.Roncil Enciso setze den Ball im Rightfield auf die Linie und ließ somit Erique Carrasquilla einen weiteren Punkt erlaufen. Im fünften Inning sprangen zwei weitere Runs für Neunkirchen heraus. Urs Kortas und Markus Bardenheuer machten die Führung von 2:4 mit harten Schlägen klar. Im darauf folgenden Spielabschnitt zeigten die Nightmares, dass sie Schlagen können und ließen es Hits hageln. 7 Runs an der Zahl konnten über Homeplate befördert werden, somit wurde der uneinholbare Zwischenstand von 2:11 aus Sicht der Gastgeber erzielt. Im siebten und letzen Inning des Tages, konnte Tobias Schlieperskötter gegen den inzwischen eingewechselten Werfer Kim Masaki-Dioperneut überzeugen und kam durch einen Hit auf Base. Pablo Reveand war es der Schlieperskötter zu einem weiteren Punkt verhalf. Die Kölner gaben aber noch nicht auf und setzen nach. Durch ein verunglückten Doubleplay Versuch konnte der letzte Punkt durch Vincent Ahrens erzielt werden. Danach machte Daniels kurzen Prozess und beendete mit Strikeouts das Spiel. Somit fährt er seinen vierten Win als Pitcher mit dem Endstand von 3:12 ein.


Fazit: Defensiv zeigten die Nightmares eine herausragende Leistung, welche vom Unparteischen leider nicht belohnt wurde. Nach Anlaufschwierigkeiten konnte dann auch Offensiv überzeugt werden und lässt auf Punktreiche Folgespiele hoffen. Somit konnte der dritte Platz in der Tabelle gefestigt werden. Das nächste Heimspiel findet am 11.07 gegen die starke Truppe der Bonn Capitals statt.


Bericht: Tobias Schlieperskötter

Nightmares teilen sich die Siege in Köln

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.