Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

1. Herren: Split in Solingen

aktuelle News Die Herren der Neunkirchen Nightmares holten am Samstag bei her

Die Herren der Neunkirchen Nightmares holten am Samstag bei herrlichem Baseballwetter einen Split gegen die Solingen Alligators II.

Als Gastmannschaft starteten die Neunkirchener am Schlag. Für die Alligators stand Thomas Rubis als Pitcher auf dem Mound. Yannis Theisen konnte als erster Schlagmann durch einen Error der Solinger Defense aufs erste Base gelangen, genau wie nach ihm Tobias Schlieperskötter. Mit keinem Aus und zwei Läufern auf Base kam Urs Kortas an den Schlag. Dieser erwischte den Ball leider schlecht, so dass die Solinger mit einem Doubleplay erfolgreich zwei Aus erzielen konnten. Ein weiteres einfaches Aus beendete dann dieses zuerst viel versprechende Inning. Für die Nightmares startete der Routinier Pablo Reveand als Pitcher auf dem Mound und hielt die Solinger am Schlag im ersten Inning gut in Schach. Im zweiten Inning war es dann soweit: Die Neunkirchener konnten durch eine Reihe von Fehlern der Solinger mit 3:0 in Führung gehen.

Auch im zweiten Spielabschnitt war es Reveand, der die Solinger mit seinen Würfen kurz hielt, so dass diese keine Punkte erzielen konnten.


Erst im 3. Inning gelang es den Gastgebern den Spielstand auf 3:1 zu verkürzen. Die Neunkirchener zeigten sich jedoch wenig beeindruckt und legten postwendend 4 Runs im 4. Inning nach. Beim Spielstand von 7:1 sollte es bis zum unteren 6. Inning bleiben. Dann gelang es den Solinger durch eine Folge guter Basehits mit 3 Runs auf 7:4 aus Sicht der Nightmares zu verkürzen. Die Neunkirchener behielten jedoch die Nerven und konnten das Inning ohne weiteren Schaden zu Ende bringen. Im Gegenzug legte man im letzten Inning sogar noch einmal einen Punkt zum 8:4 nach. Zwar kamen die Solinger noch mal an den Schlag, brachten aber aufgrund einer soliden Leistung von Pitcher und Defense der Nightmares keine Punkte mehr nach Hause.


In Spiel 2 startete Moritz Buttgereit der Pitcher der Solingen Alligators direkt mit drei Strikeouts gegen die ersten drei Schlagleute der Nightmares. Yannis Theisen, der nun als Pitcher für die Nightmares agierte, konnte im ersten Inning ebenfalls drei schnelle Aus gegen die Solinger verzeichnen. Leider gelang es den Nightmares auch im zweiten Inning nicht den ersten Run zu scoren. Anders dagegen fingen die Solinger an sich warm zu schlagen und konnten direkt mit 4 Runs in Führung gehen. Im dritten Inning war es dann auch für die Nightmares soweit und es konnten 2 Runs auf einen schönen Schlag von Markus Bardenheuer scoren. Zu diesem Zeitpunkt schien es so, als sollte es ein spannendes zweites Spiel werden. Dem war jedoch leider nicht so: Denn während die Nightmares nur noch einen Run im weiteren Spielverlauf erzielen konnten, war es für die Solinger ein leichtes insgesamt noch 9 Runs zum 13:3 nachzulegen. Dies führte dann zu einem vorzeitigen Spielende nach 5 Innigs.


Fazit: Der Spieltag hat gezeigt, dass die Nightmares eindeutig in der Lage sind mit einem guten Team, wie es die Solingen Alligators II zweifelsfrei sind, mitzuhalten. Gerade im ersten Spiel wurde gezeigt, welches Potential in der Mannschaft steckt. Leider konnte man jedoch im zweiten Spiel nicht an diese Leistung anknüpfen.


Bericht: Urs Kortas

1. Herren: Split in Solingen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.