Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Saisoneröffnung

aktuelle News
TV 1908 Neunkirchen e.V.
Abtlg. Baseball
Neunkirchen-Nightmares


Softball-Bundesliga
Neunkirchen-Nightmares  -  Hamburg-Knights

Das Saisoneröffnungs-Wochenende hatte für den Samstag das Topspiel gegen die Hamburg-Knights vorgesehen. Nach dem „Testspiel“ gegen Kiel waren nun alle gespannt wie sich die Nightmares gegen den Mitbewerber um die Play-off  Plätze behaupten würden.
Doch was dann über die Damen aus Hamburg hereinbrach, glich aus deren Sicht einem Debakel, und übertraf alle Erwartungen der Neunkirchener Fans.
Im 1. Spiel, Janneke Ogink begann als Pitcherin, wie gewohnt, mit einer souveränen Leistung, und erstickte jede Hoffnung der Knights auf Punkte im Keim. Die Offense (Angriff) der Nightmares dagegen schlug, und traf, nach allem was wie ein Ball aussah, und brachte die Damen aus Hamburg ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. Nach dem 1. Inning führten sie bereits mit 9:0!!!. Nach der Auswechselung der Pitcherin aus Hamburg, fingen sich diese jedoch, und beide Teams lieferten sich nun spannende Innings. Was für ein gutes Team sie sind bewiesen die Knights ab dem 4. Inning, sie brachten ihre ganze Routine ins Spiel, und kamen damit auch zu Punkten, im 4. Inning zu drei, und im 5. Inning zu einem, und nun stand es 9:4. Die Pitcherin der Knights hatte nun auch die Offense der Nightmares gut im Griff, so dass es keine Runs mehr für Neunkirchen gab. Das 6. Inning ging dann wieder zu Null aus, und damit war das Spiel zu Ende, die Neunkirchen-Nightmares waren, dank des unglaublichen 1. Innings, die verdienten Sieger.
Für das 2. Spiel  hatten sich die Hamburg-Knights nun einiges vorgenommen, brachten gleich zu Beginn eine stärkere Pitcherin, die im 1. Inning die Nightmares  kurz hielt, auch unterstützt von einer guten Defense (Verteidigung). Erst im 2. Inning gelangen den Nightmares 2 Runs zum 2:0, die von den Knights aber sofort gekontert wurden, nach dem 3. Inning stand es zwar 3:2 für Neunkirchen, doch das Spiel war noch lange nicht zu Ende. Janneke Ogink wurde nun von Ulli Gerlach auf dem Mound abgelöst, doch ihre Würfe lagen den Knights offensichtlich, sie konnten im 5. Inning nicht nur den Ausgleich erzielen, sondern auch mit 2 Runs in Führung gehen, Spielstand nun 3:5. Nun sollte Janneke Ogink schlimmeres verhindern, und dem Spiel auch noch die entscheidende Wende geben. Die Nightmares erzielten im 6. Inning dann auch den Anschluss zum 4:5, doch zu mehr reichte es leider nicht, das Spiel ging mit 4:5 verdient an Hamburg.
Aus Sicht einiger junger, und ehrgeiziger, Spielerinnen der Nightmares zu wenig,  mit zwei Siegen wären sie beruhigter in die Begegnung am 1.Mai, gegen die „Raging Abbots Brauweiler“ gegangen, denn diese sind ein ähnlich starkes Kaliber wie die Hamburgerinnen, gerieten allerdings im letzten Spiel gegen Wesseling mit 20:0 unter die Räder, doch man sollte sie nicht unterschätzen.

Bundesliga-Baseball
Neunkirchen-Nightmares – HSV-Stealers
Das was die Softball- Damen der Nightmares am Samstag vorgespielt hatten, wollten die Baseball-Herren auch unbedingt am Sonntag erreichen, waren sie doch bisher recht unglücklich in die Saison gestartet, und warteten auf ihren ersten Sieg. Dementsprechend hoch war die Motivation, und da auch die äußeren Bedingungen stimmten, wurden sie auch von vielen Zuschauern dabei unterstützt.
Im 1. Spiel stand Hendrik Tschuschke auf dem Mound, erwischte aber einen unglücklichen Start, und so konnten die Stealers schon im 1. Inning mit 0:2 in Führung gehen. Die Nightmares taten sich sichtlich schwer, und es dauerte bis Ende 3. Inning, ehe der Anschluss zum 1:2 gelang. Dabei wäre noch mehr möglich gewesen, waren doch Läufer auf allen drei Base, doch die Batter(Schlagleute) schafften es nicht diese nach Hause zu bringen. Die Zuschauer wurden schon leicht unruhig, und befürchteten Schlimmes, ob der vielen ungenutzten Chancen der Nightmares. Doch man muss auch sagen das die Stealers sich zäh verteidigten, und es den Nightmares nicht leicht machten. Doch im 6.Inning war es dann soweit, der ersehnte Ausgleich zum 2:2 fiel. Nun wurde auch die Pitcher-Geheimwaffe, Sergej Heinrich, der Nightmares ins Spiel gebracht, er hatte schon die Solinger-Alligators entzaubert, und sorgte auch diesmal dafür dass den Gästen aus Hamburg nichts mehr gelang.
Im 8. Inning dagegen fiel für Neunkirchen das 3:2, und alle die Bemühungen der Stealers, im 9. Inning noch den Ausgleich zu erzielen, wurden durch eine gute Teamleistung der Nightmares vereitelt.
Damit war es geschafft, das BL-Baseball-Team der Neunkirchen-Nightmares konnte seinen 1. Saisonsieg bejubeln, und alle Freunde und Fans der Nightmares atmeten kräftig durch, denn es war ein sehr spannendes und aufregendes Spiel gewesen.
Nun wollte es das Team aber auch genau wissen, und schickte im 2. Spiel den Routinier, Pablo Reveand, auf den Mound. Die Stealers konnten zwar im 1. Innig mit 0:1 in Führung gehen, doch die Antwort der Nightmares erfolgte prompt, sie schlugen 4 Runs nach Hause, und führten mit 4:1. Konnten im 3. Inning auf 5:1 erhöhen, doch wer gedacht hat das sei nun gelaufen, musste schon gute Nerven haben, die Stealers kamen im 4. Inning mit 2 Runs zum 5:3 heran, und bewiesen das sie noch nicht aufgeben wollten. Nun wurde auf beiden Seiten verbissen gekämpft, zwar konnten sie im 6. Inning wiederum ein Base-loaded Situation nicht nutzen, doch diesmal hatten die Nightmares auch das Glück auf ihrer Seite, und konnten wiederum durch eine gute Teamleistung das 5:3 über die Innings bringen, und nach dem 9. Inning den zweiten Sieg des Tages verbuchen.
Nun sieht es auch in der Tabelle ein wenig besser aus, die Nightmares gaben den letzten Platz an die HSV-Stealers ab. Am 1. Mai werden die „Cologne-Cardinals“ in Neunkirchen erwartet, sie kassierten zwar auch  zwei kräftigen Niederlagen gegen die  Solingen-Alligators, stehen jedoch auf dem 3. Tabellenplatz. In der Wochenendform der Nightmares wäre ein Sieg keine Utopie, da jedoch einige Akteure in den reihen der Nightmares fehlen werden, bleibt abzuwarten was sich da so entwickeln wird.
Auf jeden Fall, Treffpunkt aller Nightmares Fans ist am 1.Mai ab 12 Uhr die Sportanlage in Wolperath.
S. Kortas

Saisoneröffnung

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. sabine schreibt am 28.04.2008 11:10
    Superschöne Bilder, Conny!