Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Die Neunkirchen Nightmares verteidigen ihre Tabellenführung in der Regionalliga

aktuelle News

Werden die Nightmares ihrer Favoritenrolle gerecht oder werden die Kapellen Turtels die Siegesserie der Neunkirchner unterbrechen können? Diese Frage sollte an diesem Wochenende eine klare Antwort finden. Mit zwei Siegen gegen die Schildkröten festigten die Alpträume den ersten Platz in der Tabelle.


Das erste Spiel des Tages wurde von Beginn an von den Pitchern dominiert. War es auf der Seite der Neunkirchner erneut Pablo Reveand, der die Offensive der Kapellen Turtels unter Kontrolle hatte, so war es auf der anderen Seite der Pitcher der Gäste, der der Offensivabteilung der Nightmares Schwierigkeiten bereitete. Erst in der zweiten Runde der Line Up hatten sich die Gastgeber auf das Pitching eingestellt und ein Hit folgte dem anderen. Angeführt von einem schönen Basehit von Jens Drost, war es Stefan Tröndle, der mit einem perfekt platzierten Schlag auf die Linie ungefährdet bis zum zweiten Kissen vorrücken konnte und damit die Glocken zum Angriff läutete. Die Nightmares bauten bis zum 6. Inning eine komfortable Führung von 8 Punkten aus. In der unteren Hälfte dieses Inning setzte das erste Herren Team aus Neunkirchen nun alles daran das Spiel vorzeitig zu beenden. Dieses Ende wurde von Pascal Bund herbeigeführt, welcher mit einem trockenen Basehit den entscheidenden Punkt für die Nightmares erzielte. Somit wurde das erste Spiel vorzeitig mit 10:0 Runs gewonnen.


Im zweiten Spiel des Tages setzte Coach Bardenheuer auf eine andere Strategie, als in den Spielen zuvor. Hatten man bis jetzt auf die Erfahrung der älteren Spieler gebaut, war es nun einer der jungen Wilden, Yannis Theissen, der das Vertrauen für den Einsatz auf dem Hügel ausgesprochen bekam. Dieser haderte zwar mit seiner Strikezone, konnte sich jedoch auf seine Defense verlassen und blieb bis zum dritten Inning unbeschadet. Im Gegensatz dazu musste der Pitcher auf Seiten der Turtels bereits im ersten Inning 2 Punkte der Gastgeber zulassen. Der weitere Verlauf des Spiels war relativ unspektakulär und beide Seiten spulten ihr Programm routiniert herunter. Der Unterschied war nur, dass die Neunkirchner immer wieder punkteten und die Turtels nur im 5. Inning kurz den Kopf aus ihren Panzern streckten und 3 Punkte erzielen konnten. Doch es sollte nicht reichen für sie und so ging auch das zweite Spiel mit 10:3 an das erste Herren Team der Neunkirchen Nightmares.


Mit der erbrachten Leistung kann das Coachesteam Bardenheuer Chr. und Drost zufrieden sein. Die Nightmares knüpften an die solide Defensivleistung des letzten Spieltages an und das Schlagtraining zeigt ebenfalls erste Erfolge. Zum einen zeigten die Spieler Disziplin an der Platte und konnten saubere Basehits verbuchen, zum anderen platzierten sie die Bunts an die Linie, wie von den Coaches gefordert. Ebenfalls wurden wieder viele junge und talentierte Spieler eingesetzt, um den Generationenwechsel innerhalb des Teams weiter herbeizuführen. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Markus Bardenheuer, der es als Catcher schaffte an allen drei Bases mindestens einen Runner auszuwerfen und Mike Daniels, der einen fast schon sicher geglaubten Basehit der Turtels mit einem spektakulären Play zu einem Aus an der zweiten Base verwandeln konnte.

Bericht: Steafn Tröndle

Die Neunkirchen Nightmares verteidigen ihre Tabellenführung in der Regionalliga

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.