Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

Doppelsieg für die Herren

aktuelle News Am Sonntag, den 26

Am Sonntag, den 26.4.09, ging es für die erste Mannschaft der Neunkirchen Nightmares in das Herzen des Ruhrgebietes, zu den Dortmund Wanderers. Nachdem man beim Saisonauftakt gegen Köln beide Partien gewinnen konnte, setzten die Nightmares alles daran, an diese Leistung anzuknüpfen.


Neu formiert und unter der Leitung des Coaches-Duo Bardenheuer Chr. und Drost, legte das Team los und konnte bereits im ersten Inning zählbares auf dem Scoreboard verbuchen. In der Defense startete Pitching-Urgestein Pablo Reveand auf dem Hügel und konnte die Angriffsbemühungen der Wanderers in den ersten Innings im Keim ersticken. Unterstützt durch eine solide Leistung der Defense, nur ein Error im ganzen Spiel, konnte eine 3-Punkte Führung lange Zeit gehalten werden. Doch im 4 Inning, machten die Spieler das, was sie in den letzten Jahren Kopf und Kragen gekostet hatte.


Harte Kontakte auf Seiten der Dortmunder sorgten für Unsicherheiten in der Defensive und ließen die Gastgeber aus dem Ruhgebiet bis auf einen Punkt herankommen. Doch den mitgereisten Fans wurde von Pablo, durch ein souveränes Strike-Out zum dritten Aus, die Angst genommen, dass es auch in der Regionalliga zu diesen „Alptraum“-Innings kommt. Nun galt es in der Offensive wieder zu attackieren und Siegeswillen zu zeigen. Bei zwei Aus und Bases loaded war es einer der jüngsten im Team, Yannis Theissen, der denn Ball in die Lücke im Outfield schlägt und die Führung der Nighmares wieder ausbaute. Zwar konnten die Dormunder noch einmal auf 5:6 aufschießen, doch das erste Spiel ging verdient an die Mannschaft aus Neunkirchen und man knüpfte nahtlos an den erfolgreichen Saisonstart an.


In der zweiten Begegnung des Tages war es Mike Daniels, dem Coach Bardenheuer das Vertrauen schenkte. Doch zunächst galt es für die Gäste bereits im ersten Inning Punkte zu erzielen. Diese Aufgabe wurde auch diszipliniert umgesetzt. Es scheinte so, als würde das schnellere Pitching des Dortmunder Werfers den Nightmares gut liegen und so konnten schnell 3 Spieler die Platte überqueren. Ganz anders auf Seiten der Gastgeber. Diese hatten große Probleme sich auf das Pitching von Daniels einzustellen. So konnten sie auch keine Punkte im ersten Inning verbuchen. Das zweite Inning sollte aus Sicht der Nightmares noch besser verlaufen, als das erste. Harte Kontakte von Urs Kortas, Tobias Schlieperskötter, erneut Yannis Theissen und Pascal Bund sorgten dafür, dass insgesamt 5 Runs gescored wurden. Im weiteren Spielverlauf tat sich nun wenig auf beiden Seiten. Zum einen, weil Mike Daniels die Wanderers gut kontrollierte und weil die Offensiveabteilung der Nighmares ein bisschen eingeschlafen war. Doch urplötzlich meldeten sich die Dortmunder zurück. Mit zwei glücklich platzierten Hits auf der Linie konnten sie den Rückstand auf 6:8 verkürzen. Wachgerüttelt und unterstützt durch den schmalen Pitchingstaff der Wanderers brannten die Nighmares erneut ein Offensivfeuerwerk ab und bauten die Führung bis zum Ende der Partie auf 11:6 aus.


Es scheint so, als hätten sich die Nightmares für das richtige Konzept entschieden. Der Abstieg aus der 1. Bundesliga gibt nun die Chance neue, junge Spieler im Team zu integrieren und diese von der Erfahrung der älteren Spieler profitieren zu lassen. Besonders zu erwähnen sind für diesen Spieltag die Leistungen von Yannis Theissen, sowohl defensiv, als auch offensiv, Urs Kortas, der mit seinen harten Kontakten das Infield der Dortmunder in Schrecken versetzte und Stefan Tröndle, der in beiden Partien den Stammcatcher Markus Bardenheuer sehr würdig vertrat.


Bericht: Stefan Tröndle

Doppelsieg für die Herren

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.