Neunkirchen Nightmares

Nightmares
Hauptsponsor

1. Herren bei den Solingen Alligators

aktuelle News TV 1908 Neunkirchen e.V.
Abtlg. Baseball
Neunkirchen-Nightmares


Baseball-Bundesliga:  Solingen-Alligators – Neunkirchen-Nightmares
Schon vor dem Spiel war allen klar das die Nightmares als krasser Außenseiter nach Solingen, zum amtierenden Nordmeister, fahren würden, und das es nur darum ging sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Erschwerend kam noch dazu, das die Solinger ihrem Top-Catcher einen gelungenen Abschied mit auf den Weg in die USA geben wollten, er erhielt einen Profi-Vertrag bei den „New York Mets“, und daher in Bestbesetzung spielen würden.
Im 1.Spiel  stand nach Verletzung wieder Hendrik Tschuschke auf dem Mound, und das Team kassierte gleich im ersten Inning 4 Runs, alles schien seinen befürchteten gang zu nehmen, doch die Nightmares fingen sich ganz schnell, und hielten das Spiel offen, bis zum 4.Inning stand es zwar 5:0, doch eine sehr umstrittene Situation, bei der es einige Punkte für die Nightmares hätte geben können, wurde von den Umpiern, durch eine keinem bekannte Regel, zunichte gemacht. Auch eine gute Spielsituation im 6. Inning, alle drei Base waren besetzt, als Branden Ishikawa den Ball bis an den Zaun schlug, aber leider ganz knapp über die Aus-Linie. Die Alligators konnten zwar noch einen Run zum 6:0 erzielen, doch die Nightmares spielten nun taktisch klug, und wechselten noch zweimal die Pitcher, zuerst löste Sergej Heinrich Tschuscke ab, und dann kam auch noch C. Bardenheuer auf den Wurfhügel. Das bedeutet das sich die Batter immer wieder auf neue Wurfvarianten einstellen müssen, und so war es dann auch, Solingen erzielte keinen Run mehr, und so ging das 1.Spiel nur mit 6:0 verloren.
Für die Neunkirchen-Nightmares ein mehr als achtbares Ergebnis, brachte man doch die Solinger einige Male in arge Bedrängnis. Zu erwähnen ist auch noch das Debüt im Bundesliga-Kader der Nightmares von Yannis Theissen, einem Talent aus dem Junioren-Team.
Im 2. Spiel stand nun Sergej Heinrich auf dem Wurfhügel, mit seinen Würfen brachte er die Alligators zum Verzweifeln, sie produzierten nicht weniger als 13! Fly-balls, und hielt das Spiel bis ins 7.Inning offen, und da auch die Verteidigung gut mitspielte, gelang Solingen kein Run. Doch dann führten einige Fehler zu zwei Runs der Solinger. Damit war bei den Nightmares die Luft raus, es kam zwar noch C. Bardenheuer als Pitcher, doch er konnte die sechs Runs für Solingen im 8.Inning auch nicht verhindern. Das 2. Spiel wurde mit 8:0 verloren.
Zu beiden Spielen bleibt zu sagen: die Nightmares blieben von der Riesen-Verabschiedungs-Kulisse unbeeindruckt, zeigten eine deutliche Leistungssteigerung, und machten wirklich gute Spiele, die auf einiges hoffen lassen.
Sogar von den Solinger Fans gab es Beifall und Anerkennung für die tolle Leistung des Teams, siehe Eintrag ins Gästebuch der Nightmares! (www.neunkirchen-nightmares.de)
Die Gelegenheit dazu bietet sich schon am Sonntag, dem 27. April ab 12 Uhr, zu Hause. Dann sind die „HSV-Stealers“ zu Gast, ein Team mit dem sich schon heiße Duelle geliefert wurden

Bundesliga-Softball:   Kiel-Sea Hawks – Neunkirchen-Nightmares
Für das Damen Softball-Team der Nightmares begann die Saison 2008 am Sonntag mit den Spielen gegen die „Kiel-Sea Hawks“ in Kiel. Kiel ist Aufsteiger aus 2007. Mit Janneke Ogink auf dem Mound begann das 1.Spiel, und sofort machten die Nightmares-Damen klar wer Chef auf dem Platz ist. Die Sea-Hawks hatten auch nicht den Hauch einer Chance. Auch bei den Damen gab es ein Debüt, Chris Dose, die im Herbst von Bonn kam, ist eine junge und sehr talentierte Spielerin, und passte sich gut ins Team ein.
Nach sieben Innings stand es 17:0 für die Nightmares, und damit war das 1.Spiel beendet.
Im 2. Spiel musste Janneke Ogink erneut auf den Mound, die Verstärkung(Pitcherin) kommt erst im Mai, doch auch in diesem Spiel dominierten klar die Nightmares. Zwar kamen die Kielerinnen nun etwas besser ins Spiel, doch gegen die Nightmares-Damen gab es keine wirkliche Chance.
Es gelangen ihnen zwar vier Runs, doch da die Offense und Defense (Angriff und Verteidigung) der Nightmares hervorragend funktionierte, bestand  kein Zweifel am Sieg.
Besonders Arlene Quinn beschäftigte die See-Falken ordentlich, und ließ sie bei  zwei fast Homeruns ganz schön Flattern.
Das 2. Spiel wurde ebenfalls souverän mit 14:4 gewonnen.
Doch bereits am Samstag, dem 19.April ab 13 Uhr, kommen die Damen der „Hamburg-Knights“ nach Neunkirchen, dass diese ein anderes Kaliber sind bewiesen die Duelle der vergangenen Saison. Doch vor heimischem Publikum wird zumindest mit einem Sieg gerechnet!
Das kommende Wochenende 26./ 27 April steht wieder ganz im Zeichen Softball / Baseball in Neunkirchen. Die Nightmares begehen dann die offizielle Saisoneröffnung, und so gibt es neben spannenden Spielen auch ein schönes Rahmenprogramm mit Musik, Kommentator und Kinderaktionen. Selbstverständlich wird es auch das gewohnt gute Cateringanbebot  der Nightmares geben, und da auch das Wetter gut werden soll, hoffen die „Neunkirchen-Nightmares“ auf zahlreiche Unterstützung durch Freunde und Fans.
Doch auch für Neueinsteiger in diese schöne Sportart bietet sich Gelegenheit erste Erkenntnisse zu gewinnen und Kontakte zu knüpfen.
Dazu dient auch die „Hot-Box 2008“, das Vereinsheft, das kostenlos verteilt wird, und alles Wissenswerte über die Neunkirchen-Nightmares, aber auch die Regeln für den Sport enthält.
Und wer ganz neugierig ist kann sich den Begriff  “Hot-Box“  von den Profis erklären lassen.
Also dann bis zum Wochenende!
S. Kortas

1. Herren bei den Solingen Alligators

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.